Geraer Polizeimeldungen vom 14. März: Unfälle, Keller aufgebrochen und ein alkoholisierter Citroen-Fahrer

Symbolbild (Foto: Colourbox.de)
Unfallzeugen gesucht
Gera: Im Rahmen einer Einsatzfahrt befuhr am Montag (13.03.2017), gegen 16:12 Uhr ein Streifenwagen, unter Verwendung von Sonder- und Wegerechten, die Straße „Am Sommerbad“ in stadtauswärtige Richtung. In diesem Zusammenhang kam es auf der Gegenfahrbahn, Höhe der Kreuzung zur Straße des Friedens zum Zusammenstoß zweier Pkw (BMW und Opel), welche dem Streifenwagen die Durchfahrt gewähren wollten. Verletzt wurde niemand, an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Zur Klärung des genauen Unfallherganges sucht die Polizei Zeugen, welche Angaben zur Einsatzfahrt und der Kollision der beiden Fahrzeuge machen können.

Keller aufgebrochen
Gera: Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Dienstag (07.03.2017), 16:00 Uhr bis Montag (13.03.2017), 12:00 Uhr in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses in der Straße des Bergmanns ein. Neben einem Satz Alu-Felgen entwendeten der oder die Täter von einem in der Kellerbox befindlichen Fahrrad abmontierte Fahrradteile. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallzeugin angefahren
Gera: Nachdem am Dienstag, 14.03.2017, gegen 11:45 Uhr der Fahrer eines Pkw Skoda in der Lessingstraße an ein geparktes Fahrzeug (Pkw Skoda) fuhr, wollte dieser, ohne seiner Pflicht als Unfallverursacher nachzukommen, die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden. Eine 30-jährige Zeugin beobachtete den Vorfall und wollte den Fahrer an Wegfahren hindern. In der Folge fuhr der Pkw-Fahrer die Unfallzeugin an, so dass diese leicht verletzt wurde. Anschließend entfernte sich der Pkw Fahrer von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit 1,35 Promille im Straßenverkehr
Gera: Am Montag, 13.03.2017, gegen 19:30 Uhr wurde der Fahrer eines Pkw Citroen in der Straße des Bergmanns einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei dem 43-jährigen Fahrzeugführer starker Atemalkohol festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille, was die Durchführung einer Blutentnahme im Klinikum zur Folge hatte. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige