Geraer Polizeimeldungen vom 27. Juli: Drei Jugendliche schlagen einen 47-Jährigen, zwei andere belästigen eine 45-Jährige

Fahrradfahrer kontrolliert - Haftbefehl realisiert

Gera: Ein 30- jähriger Fahrradfahrer wurde am gestrigen Nachmittag gegen 17:00 Uhr in der Georg-Büchner-Straße in Gera kontrolliert. Aufgrund seiner angegebenen Personalien wurde bekannt, dass gegen ihn ein Haftbefehl existiert. Bei der folgenden Kontrolle der Ausweispapiere in dessen Wohnung, konnten die Beamten darin Cannabispflanzen entdecken. Ein ebenfalls in der Wohnung befindlicher Drucker stellte sich nach einer Abfrage als Diebesgut heraus, da er von der Polizei aus Plauen zur Fahndung ausgeschrieben war. Wenn der 30-jährige seine 2-monatige Haftstrafe abgesessen hat, wird er sich nun wegen der neuen Straftaten verantworten müssen.

Fahrzeugführer geschlagen

Gera: Zu einer Körperverletzung kam es am 25.07.16 gegen 18:50 Uhr im Bereich Straße der Republik/Heinrichstraße in Gera. Ein 47-jähriger Pkw Skoda Fahrer befand sich mit seinem Fahrzeug im Bereich Salon gegenüber den Arcaden, als ihm plötzlich 2 männliche deutsche Jugendliche vor das Fahrzeug liefen. Der Fahrer hielt an, stieg aus dem Fahrzeug und stellte die Jugendlichen zur Rede. In der Folge wurde der Fahrer durch insgesamt 3 Jugendliche geschlagen und getreten. Zudem trat ein Jugendlicher einen Außenspiegel des Fahrzeugs ab. Der 47-jährige wurde leicht verletzt, ein Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung wurde nicht benötigt.
Durch intensive Ermittlungen im Umfeld konnten die Polizeibeamten aufgrund von Täterbeschreibungen die Tatverdächtigen feststellen. Es handelte sich dabei um drei 14-, 17- und 25-jährige deutsche Jugendliche, gegen die die entsprechenden Anzeigen erstattet wurden.

Versammlung in Gedenken von Anschlagsopfern

Gera: Am 26.07.2016 fand in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr im Innenstadtbereich von Gera eine Versammlung statt. Die ca. 100 Teilnehmer aus Afghanistan gedachten der Opfer des Anschlags am 23.07.16 in Kabul, bei dem 80 Menschen getötet wurden. Die Teilnehmer zogen vom Hofwiesenpark zur Eventfläche am Kultur- und Kongreßzentrum, wo die Versammlung nach verschiedenen Rede- und Musikbeiträgen beendet wurde. Die Polizei begleitete die Versammlung, die störungsfrei ablief.

Schlägerei in der Erstaufnahmeeinrichtung

Gera: Zu einer Körperverletzung zwischen zwei afghanischen Bürgern kam es am 26.07.16, gegen 23:20 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Gera-Ernsee. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten und eines Streites kam es zwischen dem 18-jährigen Tatverdächtigen und dem 22-jährigen Geschädigten zu einer Schlägerei, wobei dem Geschädigten mit der Faust in das Gesicht geschlagen wurde und er dabei leicht verletzt wurde. Zwischen ca. 15 weiteren vor Ort befindlichen Personen kam es ebenfalls zu Meinungsverschiedenheiten, die jedoch im Gespräch geklärt werden konnten.

45-jährige Frau in Gera belästigt

Gera: Am 26.06.16, in der Zeit zwischen 19:05 Uhr und 19:30 Uhr wurde eine 45-jährige Geraerin von zwei 18- und 20-jährigen eritreischen Staatsangehörigen in der Innenstadt von Gera belästigt. Beide Tatverdächtigen verfolgten die Frau aus Richtung Johannisplatz kommend und tanzten die Frau immer wieder an. Im Bereich Clara-Zetkin-Straße/Zabelstraße forderten die Tatverdächtigen die Frau auf stehen zu bleiben. Diese informierte nun telefonisch die Polizei, die vor Ort die beiden Tatverdächtigen feststellen konnte. Da der Verdacht der versuchten sexuellen Nötigung bestand, wurden beide vorläufig festgenommen und eine Anzeige erstattet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige