Geraer Polizeimeldungen vom 4. November: Trickbetrüger in Gera unterwegs

Gera: . | .
Kellerbrände
Gera: Am 03.11.16, gegen 23.10 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Schleizer Straße gerufen. Aus einem Wohnhaus wurde gemeldet, dass es im Kellerbereich brenne. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Drei Kellerboxen standen in Brand. Das Feuer konnte schnell durch die Kameraden der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Durch die Kriminalpolizei Gera wird wegen Brandstiftung ermittelt.

Gera: Heute Morgen (04.11.16), gegen 03.00 Uhr, bemerkten Bewohner eines anderen Mehrfamilienhauses in der Schleizer Straße in Gera, dass der Strom ausfiel. Ebenfalls war Brandgeruch wahrnehmbar.
Die gerufenen Kollegen von Feuerwehr und Polizei stellten einen Kellerbrand im mehrgeschossigen Wohnhaus fest. Dieser konnte zügig gelöscht werden, sodass sich die Flammen nicht weiter ausbreiten konnten. Von den 35 Bewohnern wurde glücklicherweise niemand verletzt. Durch den Brand wurde jedoch die Elektrik des Hauses in Mitleidenschaft gezogen, sodass mehrere Wohnungen ohne Strom waren. Durch die Kriminalpolizei Gera wird wegen Brandstiftung ermittelt.

Einbruch in Einfamilienhaus
Gera: Bislang unbekannte Täter brachen am 03.11.16, im Zeitraum von gegen 15.45 Uhr bis 19.45 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Straße „Sonnenwiese“ ein. Gewaltsam öffneten der oder die unbekannten Täter die Terrassentüre. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts aus dem Wohnhaus entwendet. Die Kripo Gera ermittelt in dieser Sache wegen des versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls. Zeugen, die Hinweise zu Tat und Täter geben können, werden gebeten, sich zu melden. Tel. 0365-82340.

Pkw überschlug sich
Bad Köstritz: Am 03.11.16, gegen 14.15 Uhr, befuhr die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes die L2323 in Fahrtrichtung Bad Köstritz. In einer Rechtskurve, in Höhe Abzweig Hartmannsdorf, kam die Frau von der Fahrbahn ab, veriss das Lenkrad, woraufhin sie mit dem Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet und schließlich auf die Schutzplanke auffuhr. Dieser Anstoß führte zu einem Überschlag des Fahrzeugs, welches schließlich entgegengesetzt zur Fahrbahn zum Stehen kam. Glücklicherweise wurde durch den Unfall die Frau und ihr Beifahrer nicht verletzt. Zum Reinigen der Fahrbahn kam die Feuerwehr zum Einsatz. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Räumung der Fahrbahn, musste die Straße voll gesperrt werden.

Warnmeldung der Polizei zu Trickdiebstahlsmasche
Gera: In den letzten Tagen kam es vermehrt im Stadtgebiet von Gera zu Trickbebetrügen zum Nachteil von älteren Menschen. Dabei wurden die Opfer an Geldausgabeautomaten beobachtet.
Beim Warten auf die Ausgabe des Bargeldes wurden diese angesprochen, ein oder mehrere Geldscheine fallengelassen, sodass sich der Angesprochene bückte, um das Geld aufzuheben. Dieser Moment wurde durch einen Täter genutzt, um das Bargeld wie auch die EC-Karte aus dem Schlitz des Geldausgabeautomaten zu stehlen.
Die Polizei rät, sich während des Geldabhebens nicht von Fremden ansprechen zu lassen und auf eigene Taschen, Kleidung sowie Geldkarten acht zu geben. Bitte konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Vorgang des Geldabhebens und verstauen Sie erst alle persönlichen Dinge, bevor Sie den Diskretionsbereich verlassen. Sollte Ihnen eine fremde Person dennoch zu nahe kommen, so fordern Sie diese laut und bestimmt auf, den nötigen Abstand zu halten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige