Keiner der an der Rangelei beteiligten Schüler in der Altenburger Schule war bewusstlos

Symbolbild (Foto: Zeuner)
Altenburg: . |

Zur Polizeimeldung vom 1. März über einen nach einer Rangelei vermeintlich bewusstlosen Elfjährigen (http://www.meinanzeiger.de/gera/amtssprache/mitsch...) meldet die Landespolizeiinspektion Gera heute:

Umfangreiche Ermittlungen zur benannten Körperverletzung erbrachten nunmehr einen anderen Tatablauf. Dabei konnte ermittelt werden, dass es zwischen dem 11-jährigen Schüler und seinen beiden genannten Klassenkammeraden zu einer gegenseitigen Rangelei kam. In diesen Zusammenhang schubsten sich die Schüler untereinander, wobei nicht nur der 11-jährige Junge sondern auch einer der beteiligten Klassenkammeraden zu Fall kam. Zu keinem Zeitpunkt war einer der beteiligten Schüler bewusstlos. Aus Vorsorgegründen seitens der Schulleitung wurde der 11-jährige Junge zur gesundheitlichen Abprüfung in ein Klinikum verbracht. Die polizeilichen Ermittlungen zum Körperverletzungsfall sind bis dato noch nicht abgeschlossen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige