Wem gehört oder wer kennt den Schmuck? Polizei sucht Geschädigte, die Opfer von Diebstählen wurden

(Foto: Kripo Gera)
 
(Foto: Kripo Gera)
Gera: . | Im Zeitraum vom 27.06.2016 bis zum 29.06.2016 kam es in Gera zum vermehrten Auftreten von rumänischen Staatsbürgern, die in verschiedenen Stadtgebieten an Wohnungstüren klingelten, bettelten und versuchten, zu den Wohnungen Zutritt zu erlangen.
Nachdem sie von einigen arglosen Bewohnern in deren Wohnungen gelassen wurden, ließen sich die Personen Bargeld schenken oder auch Essen zubereiten. Währenddem wurde vermutlich eine weitere Person in die Wohnung eingelassen, welche dann Diebstahlshandlungen beging. Vornehmlich wurde hierbei Schmuck entwendet.
Nachdem durch die Polizei einige Tatverdächtige festgestellt werden konnten, wurde bei deren Durchsuchung gestohlener Schmuck festgestellt.
Teile des Schmucks konnten den Geschädigten bereits wieder ausgehändigt werden.
Bei den Durchsuchungen der Personen wurde jedoch auch Schmuck sichergestellt, der weder den Verdächtigen noch den bisher festgestellten Geschädigten gehört.
Die Abbildungen zeigen solche bisher nicht zuordenbare Schmuckstücke:

Die Polizei sucht daher weitere Geschädigte, denen der hier abgebildete Schmuck gehört bzw. die Opfer dieser Straftaten wurden. Hinweise erbittet die Polizei in Gera, Tel. 0365/8290, oder jeder andere Polizeidienststelle.



Meldung vom 29.06.16 (16062902_Medieninformation_LPI Gera)

Gera: Am 28.06.16 wurde durch die LPI Gera eine Warnmeldung
(16062802_Medieninformation_LPI Gera) der Öffentlichkeit zugänglich
gemacht.
Am selben Tag wurde durch aufmerksame Bürger bereits gemeldet, dass im
Bereich der Kurt-Keichet-Straße, Mendelsohnweg zwei südländisch
aussehende Frauen an verschiedenen Haustüren klingelten, um sich Eintritt
in die Mehrfamilienhäuser zu verschaffen.
Durch Polizeikräfte der LPI Gera konnten zwei weibliche Personen (beide
rumänisch, 32 und 27 Jahre) aufgegriffen werden. Erste Ermittlungen
ergaben, dass die beiden sich bei mehreren älteren Personen Zutritt zu den
Wohnungen verschafften, um Geld zu erbetteln. Bei den beiden Frauen
wurden im Rahmen der Prüfung verschiedene Schmuckgegenstände
aufgefunden. Diese konnten teilweise den Geschädigten zugeordnet
werden. Durch Ablenkung und Verstrickung der Geschädigten in Gespräche,
konnten die Frauen rechtswidrig in den Besitz der Schmuckgegenstände
gelangen.
Einige Schmuckgegenstände, welche die beiden Beschuldigten mit sich
führten, konnten noch keinen Geschädigten zugeordnet werden. Deshalb
werden Personen gebeten, die gestern oder in den Tagen zuvor von
Personen südländischen Erscheinens aufgesucht wurden, zu prüfen, ob
Schmuckgegenstände aus der Wohnung entwendet wurden.
Die Ermittlungen werden durch die KPI Gera geführt. Geschädigte oder
sonstige Hinweisgeber melden sich bitte unter der Telefonnummer 0365-
82340.
Beide Frauen wurden vorläufig festgenommen. Ein Haftprüfungsantrag wird
derzeit durch die Staatsanwaltschaft Gera geprüft.

Meldung vom 28.06.16:
Warnmeldung für das Stadtgebiet von Gera vor aggressiven Bettlern
Gera: In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Feststellungen ausländischer
Bettlergruppen (einzeln oder in Kleingruppen) im gesamten Stadtgebiet von Gera.
Dabei verschaffen sich die Bettler auch Zutritt zu Mehrfamilienhäusern, klingeln an
den Wohnungseingangstüren und bedrängen die zumeist älteren Bürger mitunter so
lange, bis letztlich Geld heraus gegeben wird.
Die Polizei warnt vor diesen Personen. Bitte lassen Sie diese Personen - welchen
Vorwand sie auch immer vorbringen - nicht in ihre Wohnung, öffnen Sie nicht die
Haustür und/oder Wohnungstür und Übergeben Sie kein Bargeld, Schmuck oder
dergleichen. Sollten Sie eigene Wahrnehmungen machen oder gemacht haben, so
teilen Sie dies bitte schnellstmöglich der Polizei in Gera mit, Tel. 0365 8290.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige