7,3 Millionen Gäste bis heute. Das KuK Gera feiert in diesen Tagen mit Alphaville sein 30-jähriges Jubiläum

Als im Kuk das Rauchen noch gestattet war, haben die auftretenden Künstler auf dieser Bank, die normalerweise gleich hinter der Bühne steht, ihre letzte Zigarette vor dem Auftritt geraucht. Thomas Schmidt-Schaller erinnert - natürlich mit einer nicht brennenden Zigarette - daran. Mechthild Zetzsche weiß noch ganz andere Episoden über diese berühmte Bank.
Gera: Kultur- und Kongreßzentrum | GERA. Das Kultur- und Kongresszentrum - von den Gerschen KuK genannt - feiert in diesen Tagen sein 30-jähriges Jubiläum. Der Allgemeine Anzeiger sprach mit Mechthild Zetzsche und Thomas Schmidt-Schaller, beide sind Mitarbeiter im Kultur- und Veranstaltungsmanagement der Stadt Gera (KVG). Mechthilde Zetzsche ist von Anfang im KuK dabei, Schmidt-Schaller ist seit 21 Jahren im Clubzentrum Comma für Veranstaltungen verantwortlich.

In den vielen Jahren haben Sie sicher einiges erlebt?

Zetzsche: Oh ja! Gern erinnere ich mich noch an die Fernsehsendung "Zwischen Frühstück und Gänsebraten", die regelmäßig bei uns aufgezeichnet wurde. Schließlich war das KuK damals die modernste Stadthalle der Republik. Oder an den "Kessel Buntes" mit Stargast Peter Cornelius im Oktober 1983.

Schmidt-Schaller: Mitte der achtziger Jahre haben wir noch vor dem KuK mit der Campingliege übernachtet, um Karten für die Erste Allgemeine Verunsicherung zu bekommen.

Wieviel Besucher gab es bis zum heutigen Tag?

Zetzsche: 7,3 Millionen. Und wie sieht es mit den Starallüren hinter der Bühne aus? Zetzsche: Die wirklichen Stars haben keine Allüren! Allüren haben nur die Möchtegernstars. Als besonders nett habe ich die Amigos in Erinnerung behalten.

In welcher Form haben sich die Veranstaltungen im Laufe der Jahre geändert?

Zetzsche: Wir waren zu DDRZeiten ein eigener Spielbetrieb, sozusagen wie ein "Theater" mit Eigenproduktionen auf dem Gebiet der Unterhaltungskunst. Gastspiele gab es nur wenige. Eine der größten Eigenproduktion war die Frauentagsveranstaltung "Kompliment für Sie". Die war 20 mal hintereinander restlos ausverkauft. Und immer in die letzte Vorstellung wurde ein Gag eingebaut. Nach dem Mauerfall gab es dann fast nur noch Gastspiele. Doch mittlerweile gibt es wieder mehr Eigenproduktionen, wie beispielsweise die Karibische Nacht, den Osterbrunch, Adventsbrunch, Kitsch oder Kunst und auch Partys, wie jetzt am 8. Oktober Forever Young.

Und da spielt wirklich Alphaville? Oder ist das nur eine Coverband?

Schmidt-Schaller: Selbstverständlich tritt Alphaville höchst persönlich auf. Alphaville macht auf seiner aktuellen Tour Station in Gera und steht hier live auf der Bühne. Der Alphaville-Auftritt ist ein Dankeschön an die Gerschen für ihre Treue in den 30 Jahren. Zu sehen sind zu der Party auf drei Floors übrigens auch DJs aus Gera, die bereits im KuK gespielt haben.

04.10.2011 19:00 Uhr - Wie in alten Zeiten – Panorama Disco im Foyer mit
DJ Ralph Walther

05.10.2011 19:00 Uhr - Entspannt Chillen mit Andreas Geffarth mit Musik von Beatles bis Santana

06.10.2011 19:00 Uhr - Speisen wie Kommissar Brunetti – Kulinarische Buchlesung mit Ina Rudolph „Bei den Brunettis zu Gast“ mit italienischem 6-Gänge-Menü

07.10.2011 21:00 Uhr - CLUBS UNITED – mit Mannheim Soundsystems (Marlon B. & Metaphysics “Söhne Mannheims), Takt.Plus.Mic, Hip Hop, DJ Maxxx

08.10.2011 19:30 Uhr – Forever Young 30-Jahre KuK-Party mit ALPHAVILLE in Concert, Music auf 3 Floors DJ Ralph Walter+ DJ Smeki + DJ Bretty + DJ Wy

09.10.2011 10:00 Uhr - 40 Jahre Sendung mit der Maus – Das MausShowHotel zu Gast Im KuK Gera, eine turbulente Show mit der Maus, dem Elefanten, dem Hasen und einem Überraschungsgast

09.10.2011 14:00 – 18:00 Uhr – Tag der offenen Tür im KuK
Hausführungen mit Blick hinter die Kulissen, Vortrag und Führungen zur Bildwand „Lied des Lebens“ mit dem Künstler Einhard Hopfe, Auftritte Tanzkreis „Brillant“ Gera e.V. und Ballett-Klasse der Musik- und Kunstschule „Heinrich Schütz“ im Großen Saal, musikalische Unterhaltung mit der Köstritzer Jazzband, Bastelstraße für die Kleinen

Was es zum Tag der offenen Tür unter anderem zu sehen gibt, zeigen wir hier:

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/blick-hinte...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige