Bad Elster - eines der ältesten Kurorte Deutschlands

Albertbad
Bad Elster liegt eingebettet im Elstergebirge am Fuße des Brunnenberges.
Im Tal plätschert die Weiße Elster, die 13 km entfernt in Böhmen entspringt.
1324 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes Elster. Schon
frühzeitig wurden die in der Umgebung gefundenen Mineralquellen als
willkommenes Geschenk der Natur geschätzt. 1538 erfolgte die erste
Untersuchung des in den Elsterwiesen entspringenden Säuerlings, der
heutigen Moritzquelle. 1848 wurde die erste Badesaison eröffnet und Elster
wird zum Königlich Sächsischen Staatsbad erhoben.
Bad Elster entwickelte sich in den Jahren zu einem der traditionsreichsten
Moor- und Mineralheilbäder Deutschlands. Den Kurgästen steht ein
vielseitiges Leistungsangebot zur Verfügung.
Besonders Kohlensäure-Mineralbäder und Mooranwendungen sind Heilmittel
für die Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des
Bewegungsapparates. Gesundheit und Kultur sind hier eng miteinander
verbunden. Das einzigartige Ambiente der nostalgischen Bäderarchitektur und
der historische Kurpark lädt zu einem unvergesslichen Aufenthalt ein.
Seit September 2015 steht den Gästen eine Soletherme und Saunawelt zur
Verfügung. Nicht nur die Kurgäste, sondern alle, die etwas für ihre
Gesundheit, Erholung und Entspannung tun möchten, sind in Bad Elster
gut aufgehoben.
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
387
wolfgang teuber aus Jena | 18.05.2016 | 09:45  
655
Griseldis Scheffer aus Gera | 18.05.2016 | 16:34  
311
Wolfgang Fischer aus Gera | 18.05.2016 | 18:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige