Bünger bei den Geraer Songtagen in der Stadt- und Regionalbibliothek

Sven Büner bei den 7. Geraer Songtagen in der Stadt- und Regionalbibliothek.
Gera: Stadt- und Regionalbibliothek |

Seine bislang weiteste Anreise führt Sven Bünger von Hamburg nach Gera in die Stadt- und Regionalbibliothek zu den 7. Geraer Songtagen. Im Gepäck hat der Musiker seine Platte "Besser scheitern".

"Schade, dass es so etwas nicht bei uns in Hamburg gibt", bedauert Sven Bünger. Aber das ist ja kein Problem, dann kommt er eben zu uns nach Gera. Denn hier gibt es die Songtage. Büngers Auftritt in der Stadt- und Regionalbibliothek entpuppt sich als kleines, feines Konzert in kuschliger Runde.

Dass er inmitten des sozialen Brennpunkts St. Pauli in Hamburg groß geworden ist - auch musikalisch - ist unverkennbar. Auch wenn Bünger gern mit geschlossenen Augen singt, im Alltag des Großstadtmiefs ist er hellwach und verschließt sie nicht vor der Realität. Er braucht keine blumigen Worte, um seine Botschaften in einem besseren Licht darzustellen. Er neigt dazu, traurige Texte zu schreiben, obwohl er selbst kein trauriger Mensch ist.

Dabei war Bünger nicht von Beginn an begeisterter Singer/Songwriter in einer Person. Er hielt sich bislang eher im Hintergrund, schrieb für Andere, produzierte Andere. Beim jüngsten Projekt meinte seine Plattenfirma, dass er das Lied aber bitteschön selbst singen möge. Sven Bünger überwand seine Hemmungen. Und so hat er erst als Mittvierziger seine erste eigene Platte auf den Markt gebracht. Der Titel "Besser scheitern" ist eine Silvesterlaune.

Weiter geht es bei den 7. Geraer Songtagen am 17. April, 20.30 Uhr, mit Jonathan Kluth in der Bühne am Park. Komplettes Songtage-Programm.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.04.2014 | 04:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige