C O O L – GLORIA mit Klaas bei den 9. Songtagen in Gera

Klaas Heufer-Umlauf mit der Band GLORIA ziehen bei den Songtagen Gera Hunderte in das Clubzentrum Comma
Gera: Comma | So jung wie die Band, so ist auch das Publikum an diesem Donnerstagabend im Clubzentrum Comma. GLORIA, das sind junge Musiker um Sänger und Moderator Klaas Heufer-Umlauf und Mark Tavassol mit Musik, die besonders junge Leute anspricht.
Schnell füllt sich der Saal und bald freuen sich Hunderte auf den Beginn im Konzerthaus in der Heinrichstraße. Doch wer ist Klaas?
Entertainer, TV- und Radiomoderator, Sänger, Schauspieler, einfach ein Multitalent. Sein Fernsehdebüt gab Klaas bei VIVA, dem immer noch jung gebliebenen Kanal im deutschen Musikfernsehen. Inzwischen hat er es mit dem TV-Duo "Joko und Klaas" oder mit "Circus Halli Galli" zu einem weiteren Bekanntheitsgrad geschafft. Zusammen mit Mark Tavassol, Bassist bei der Deutsch-Rock Band "Wir sind Helden", entstand 2013 GLORIA und das gleichnamige Debütalbum. Ausverkaufte Konzerte waren eine Folge. 2015 folgte das aktuelle Album "Geister". Mit einer eingespielten Live-Band gehen GLORIA auf die nächste Tour, die die Band auch zu den SONGTAGEN nach Gera führte. Doch das ist noch nicht alles.
Gleichzeitig versucht Klaas Heufer-Umlauf seit Jahren im Verein "Junge Helden" das Vertrauen der Menschen in Organspenden wiederherzustellen. Mit dem Thema "Leben weitergeben" ging er unter anderem in Talkshows wie Roche & Böhmermann.
Der Moderator ist außerdem Mitglied beim Verein "Frnd – Freunde fürs Leben" und arbeitet dort als „prominenter Freund fürs Leben“ daran, das oft verschwiegene Thema Depression öffentlicher zu machen und mit Klischees aufzuräumen.
Doch nicht nur der Name lockt das junge Geraer Publikum in das Comma. Gute handgemachte Popmusik mit Tiefgang können die Zuhörer erleben.
Für Klaas und Mark sind ihre Songs Versuche, den Hörer einzuladen, über das eigene Sagen und Tun nachzudenken. GLORIAs Texte fesseln, doch sie liefern keine Parolen. Lyrische Songs, wie "Eigenes Berlin", "Wie sehr wir leuchten" oder "Geister" schauen hinter die Kulissen der Gefühle und geben einfach Mut fürs Leben weiter. Die Songs sind rhythmisch und getragen, sind Indiepop der in die Beine geht. Mit Witz und Gestik hat der Entertainer das Publikum schnell auf seiner Seite.
"Gute Nacht bis Morgen" heißt es musikalisch zum Schluss. Das Lied schickt die Besucher mit diesem besinnlichen Text nach Hause und mit dem Gefühl einen gut gelaunten Frontmann und eine überaus spielfreudige Band zu den Songtagen erlebt zu haben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige