Die Leuchtenburg

Die Leuchtenburg

Errichtet auf dem 400 m hohen Lichtenberg, grüßt die Leuchtenburg als „Königin des Saaletals“ weit ins thüringische Land.
Erfahren Sie mehr über die wechselvolle Geschichte der Leuchtenburg als fürstliches Amt und oberste Gerichtsbehörde (1396–1702), als Zucht-, Armen- und Irrenhaus (1724-1871) und als beliebtes Wanderziel und Treffpunkt der Jugendbewegung in den 1920er Jahren. Ob als luxuriöses Hotel (1871 bis 1951), Jugendherberge (1920–1997) oder niveauvolles Museum (seit 1906) – die Leuchtenburg hat sich zu einem touristischen Magneten entwickelt. Mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung "Porzellanwelten Leuchtenburg" im April 2014 wurden seit 17 Jahren leer stehende Gebäudekomplexe endlich wieder öffentlich zugänglich gemacht und die Burganlage modern und innovativ weiterentwickelt (So steht es im Internettauftritt der Burg).

So machten wir uns am 4. Advent auf, diese Kulturstätte nach langer Zeit wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Der Parkplatz war fast leer und nach dem Aufstieg über den Weinberg wurden wir in der Information von einer netten Dame empfangen, die uns den Obolus von 12,- €/ Person abnahm.

Der Betrag kam uns anfänglich etwas happig vor aber im Laufe des Tages konnten wir uns davon überzeugen, dass dafür sehr viel und vor allem interessantes geboten wurde.

Ich habe versucht, den Tag in Bildern festzuhalten, es begann mit dem Aufstieg, dem Rundgang auf dem Panoramaweg, dem Besuch der urigen Gaststätte, dem Aufstieg auf den Turm vorbei an der Türmerstube zum herrlich Ausblick.

Die Krönung war jedoch der Besuch der Porzellanwelten, die wir nur empfehlen können.

Wer möchte, kann dort einen Teller mit seinen Wünschen beschriften und dann über den Ausleger in die Tiefe schmettern, aber das ist Geschmackssache. Ebenso wie die modernen Anbauten an das historische Bauwerk aber wir glauben, eine Modernisierung war notwendig das Publikum zu stimmulieren um mit den Eintrittsgeldern die alte Substanz erhalten zu können.

Es war ein gelungener Tag abseits des Weihnachtsmarktrummels.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige