Die Puhdys im Hofwiesenpark - Das letzte Mal in Gera - die Fotos

Frontmann Dieter "Maschine" Birr ist immer voller Energie - auch auf der Abschiedstour der Puhdys am 01. August 2015 im Geraer Hofwiesenpark
Gera: Hofwiesenpark | Eigentlich sind sie doch noch nicht ganz reif für die Rockerrente. Viel Dynamik und ein unendliches Repertoire an Liedern bringen Die Puhdys immer noch mit auf die Bühne. Nun soll also damit Schluss sein. Tausende Besucher im ausverkauften Hofwiesenpark möchten es kaum glauben. Doch es ist wahr. Alle Hits der Band sollten an diesem Abend noch einmal erklingen, entweder als Medley oder in Gänze. Die meiste Stimmung herrschte dabei wohl in den ersten Reihen, doch wurde auch fleißig auf den Wiesen im Veranstaltungsoval mitgesungen, sind doch die Texte jedem noch so geläufig. Auch solistisch wussten die fünf Puhdys vollends zu überzeugen. Jeder bekam seinen Part, ob nun TV-Show mit Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt, ein Bass Solo mit Peter „Bimbo“ Rasym oder Dieter „Quaster“ Hertrampf mit seinem uraltem Schlager. Peter „Eingehängt“ Meyer griff zum Saxophon. Immer wieder riss Dieter „Maschine“ Birr die Arme auseinander. Nach Lebenszeit, Alt wie ein Baum und Rockerrente sollte jedoch am Samstag gegen 23.00 Uhr noch nicht Schluss sein. Mit "Eisbären" und der Friedenshymne "Das Buch" ging dann letztlich auch in Gera eine Ära zu Ende. Die Puhdys gehören zweifelsfrei zur deutsche Rockgeschichte und werden einen festen Platz in vieler Erinnerungen bilden.

Weitere Fotos aus dem Hofwiesenpark von Bernd Krekel
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 02.08.2015 | 14:01  
7.112
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 04.08.2015 | 21:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige