Dziuks Küche bei den Geraer Songtagen

Danny Dziuk, Frontmann bei Dziuks Küche
Gera: Bühne am Park |

Das Publikum forderte Dziuks Küche selbst nach zwei Zugaben nochmals auf die Bühne. Gelungener Abend zum Songtage-Konzert in der Bühne am Park.

"Ich bin zu alt für ne 170 seitige Gebrauchsanweisung für n Telefon". Es sind die Alltäglichkeiten des Lebens, die Danny Dziuk in seinen Liedern mal poetisch, ein anderes Mal melancholisch oder eben witzig unter die Lupe nimmt. Und für was Dziuk alles zu alt ist: Fürs Heroin, fürs Dr.-Sommer-Team, fürs Land der Elfen, für die Love Parade, fürs große Geld, für Sex im Keller vor der Kamera und fürs Showgeschäft.

Moment mal! Zu alt fürs Showgeschäft? Als Dziuk dieses Lied auf seiner Platte "Hauptsache Wind" heraus brachte, war er erst 45. Nun gut, heute ist er ein paar Jährchen älter. Oder besser gesagt: Musikalisch gereifter. Zu alt fürs Showgeschäft kann der Frontmann von Dziuks Küche gar nicht sein. Er geht seine Auftritte eh gelassen an. Wild herum hüpfen ist nicht sein Ding. Vielmehr verbreitet er eine Wohlfühl-Atmosphäre, so auch an diesem Abend in der Bühne am Park. Sein innerer Frieden - auch wenn er durchaus mal politisch wird - überträgt sich aufs Publikum. Die Seelenverwandtschaft zu Annett Louisan, um nur ein Beipiel Dziuks umtriebiger Zusammenarbeit zu nennen, ist unverkennbar.


Weiter geht es bei den 7. Geraer Songtagen am 22. April mit der Songtage-Straßenbahn, in der Tobias Krögel, Theresa Schönfeld und Martin Ebert ihr Können zum Besten geben. Abfahrt ist 20 Uhr in der Heinrichstraße. Für die Mitfahrt in der Straßenbahn erfolgte zuvor eine Reservierung per E-Mail - seit Wochen sind sämtliche Plätze ausgebucht. Komplettes Songtage-Programm.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige