Ein Abend im Hofgut mit feinstem politischem Kabarett

Gera: Hofgut Gera-Untermhaus | Wer noch nie im Hofgut, der Sommerspielstätte des Gerschen Kabaretts "Fettnäppchen" war, der sollte dies schnellstmöglich nachholen. An einem Samstag gönnte ich mir den Spaß mit allem Drum und Dran. Am Anfang waren Speis und Trank auf dem romantischen Innenhof mit Hofgarten angesagt. Da schmeckte es gleich nochmal so gut. Nett war auch die Hochzeitsgesellschaft, die im benachbarten Restaurant feierte und draußen vor allem für die Kinder genügend verkehrsarmen und somit gefahrlosen "Auslauf " fand.

Nach reichlich und gutem Essen war ein Spaziergang in die unmittelbare Umgebung angesagt vorbei an Otto Dix´s Geburtshaus und der Marienkirche sowie dem historischen Lummerschen Backhaus mit Gang über die Untermhäuser Brücke, Blick auf den wunderschönen Buga-Park, das Hofgut, den Stadtwald, den Bergfried Osterstein und die Weiße Elster. So war man gut drauf eingestellt, dass es im Programm des Fettnäppchens zur Sache und zwar um Gera ging. Amüsant und lehrreich wurde hier beim Kabarett unterm Schloss karikiert und erklärt. Alles drehte sich um die Frage "Was ist los in Gera?". Da wurde doch Einiges kritisch durchleuchtet was gegenwärtig so in der Stadtpolitik mit der neuen Oberbürgermeisterin passiert und wie die Leute das so sehen.

Auch mit leichtfüßigen Sketschen wurde nicht gespart. Wem allerdings Frau Fastenau zu stimmgewaltig erscheint, der sollte dann doch die hinteren Plätze bevorzugen. Das Programm läuft noch im gesamten September. Am 3. Oktober wird es einen Abschlussbrunch geben, da dann das Kabarett wieder ins "Winterquartier" ziehen wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 26.08.2012 | 22:22  
2.146
Regina Pfeiler (aus Gera) aus Gera | 26.08.2012 | 22:42  
2.146
Regina Pfeiler (aus Gera) aus Gera | 26.08.2012 | 23:27  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.08.2012 | 06:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige