Ein Memory-Spiel zur Vorbereitung auf die Sonderausstellung auf Burg Posterstein

Und sie sehen doch nicht gleich aus: In Vorbereitung zur Ausstellung kann man auf der Website der Burg Posterstein Memory spielen.
Posterstein: Museum Burg Posterstein |

Vor über einhundert Jahren fand man im Luckaer Forst einen bewusstlosen älteren Wanderer, der nach wenigen Tagen Krankheit im Altenburger Krankenhaus verstarb. Bei dem auf diese mysteriöse Art aus dem Leben Geschiedenen handelte es sich um den Maler Friedrich Mascher (1815–1880), dem das Museum Burg Posterstein ab 6. März eine Ausstellung widmet.

Der reisende Portraitzeichner hatte sich besonders bei den Bauern im Altenburger Land einen Namen gemacht. Er unterhielt kein eigenes Atelier, sondern ging zu Fuß von Hof zu Hof und malte seine Kunden direkt vor Ort. Bevorzugt stellte er die stolzen Bäuerinnen und Bauern, im Altenburgischen „Marche“ und „Malcher“ genannt, in ihrer traditionellen Tracht vor leuchtend blauem Himmel dar. Sein Werk gilt als wichtiges Zeugnis Altenburger Kulturgeschichte.

Sehen die alle gleich aus?


In der Altenburger Bauerntracht mit der schwarzen Kopfbedeckung sehen sich alle "Marchen" sehr ähnlich. Dass es doch Unterschiede und spannende Details gibt, zeigt sich im #MascherMarchenMemory - Spiel auf der Veranstaltungsseite des Museums. Hier gilt es Paare zu finden, was gar nicht so einfach ist wie es auf den ersten Blick scheint.

Sonderausstellung zum 200. Geburtstag von Friedrich Mascher


Die Sonderausstellung "Der Portraitmaler Friedrich Mascher - Sonderausstellung zum 200. Geburtstag" zeigt das Museum Burg Posterstein läuft von 6. M;ärz bis 5. Juni 2016. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg, das von 4. September bis 6. November 2016 ebenfalls Werke des Künstlers Friedrich Mascher präsentiert.

Im Rahmen dieser beiden Austellungen erscheint ein Buch, das nicht nur die Lebensweise und Kultur der Altenburger Bauern im 19. Jahrhundert beschreibt, sondern auch einen aktualisierten Forschungsstand über das Werk Friedrich Maschers gibt.

Zur Postersteiner Ausstellung wird es ein buntes Begleitprogramm mit Pastellzeichenkurs, Vorträgen und Veranstaltungen geben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige