Führung durch drei Sonderausstellungen am 28. April in der Orangerie Gera

Kurator Wolfgang Schwarzentrub inmitten der Ausstellung des Geraer Malers, Zeichners und Grafikers Rudolf Schäfer (1912-1973) in der Geraer Orangerie.
Gera: Kunstsammlung Gera | Empfindsame Portraits, historische Stadtansichten und zum Nachdenken anregende Zeichnungen einer japanischen Künstlerin. All diese Facetten können die Besucher der Kunstsammlung in der Orangerie am 28. April erleben. Ab 14 Uhr beginnt eine öffentliche Besucherführung, fokussiert auf den derzeitigen Sonderausstellungen mit fachkundigen Erläuterungen.

In der Ausstellung „Rudolf Schäfer (1912-1973). Ein Beitrag zur Geraer Kunstgeschichte“ wird das künstlerische Schaffen dieses regionalen Künstlers vorgestellt. Neben seinen zahlreichen, ehemals im Stadtbild verankerten baugebundenen Arbeiten, schuf er empfindsame Porträts, Landschaften und Werke, die den Menschen in seiner Arbeitsumgebung wiedergeben.

Mehr über die Schäfer-Ausstellung:

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/kunstsammlu...

Im Nordflügel wird dem interessierten Besucher mit der Ausstellung „Veduten und Bauwerke. Begegnungen in der Sammlung“ ein Einblick über die Vielfalt bildlicher Darstellungen von historischen Stadtansichten, Gebäuden und Bauwerken ermöglicht.

Mehr über die Veduten-Ausstellung:

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/bveduten-un...

Den Abschluss der Führung bildet die Ausstellung der Artist-in-Residence Künstlerin 2012 Akane Kimbara. Die Werke der aus Japan stammenden Künstlerin sind durch Reduktion und Zuspitzung definiert und veranlassen so den Besucher zu eigenen Emotionen und Deutungen.

Mehr über die Kimbara-Ausstellung:

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/artist-in-r...


Die Kunstsammlung Gera hat – wie alle Geraer Museen - Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 11-18 Uhr geöffnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 18.04.2013 | 22:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige