Geraer Christen für aktive Nächstenliebe

Als Christen haben wir - über Konfessions- und Gemeindegrenzen hinweg - in Gera einen Konsens : Nächstenliebe verlangt Klarheit. Rassismus, Antisemitismus, religiöser Fanatismus, Hass in jeder Form sind mit der Botschaft Jesu unvereinbar. Übrigens: wir beten für Frieden. Jedoch handeln zahlreiche Geraer Christen (oft auch unbemerkt) ganz praktisch hier vor Ort für mehr Menschlichkeit. Nun, verbale Aggressivität und sachbeschädigende Gewalt wurden in den letzten Jahren bewußt auch auf Kirchen und ihre Vertreter gerichtet. Doch wie heißt es im Psalm 23: "Du deckst meinen Tisch im Angesicht meiner Feinde"
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige