Historisches Schloss-Spektakel Glauchau - am Freitag spielt Corvus Corax auf

Wann? 22.07.2011 bis 24.07.2011

Wo? Schloss, Schloß 1, 08371 Glauchau DE
Pleißenritter (Foto: Agentur)
Glauchau: Schloss | ACHTUNG! ACHTUNG! ACHTUNG! Der Allgemeine Anzeiger verlost 5 x 2 Freikarten für die Samstags- bzw. Sonntagsveranstaltung. Die ersten fünf meinAnzeiger-User, die einen Kommentar unter den Artikel schreiben (bis Freitag, 9.30 Uhr), gewinnen zwei Freikarten!

An drei tollen Tagen im Juli wird in Glauchau traditionell ein historisches Spektakel gefeiert.

Im Schloss Glauchau findet sich allerlei fahrendes Volk ein. Den Besucher erwartet eine zauberhafte Reise in die Zeit des Mittelalters, in eine der faszinierendsten Epochen der europäischen Geschichte.

Mögen die Schaulustigen ihre Horchlöffel aufsperren und den Klängen der Schalmeien, Dudelsäcke und Trommeln lauschen:

Erlebet am Freitag Abend gegen 21 Uhr das Konzert
von „Corvus Corax“ – Könige der Spielleute.

In urwüchsiger Gewandung werden sie ein Feuerwerk der Musik darbieten das seines Gleichen sucht.

Auf dem Markt wird stilecht Handel und Handwerk aus alter Zeit dargeboten.
Handwerker, gekleidet wie damals, kann man bei der Ausübung ihrer Künste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Unter den über 40 Handwerker- und Händlerständen kann man Papierschöpfer, Korbflechter, die Filzerin und einen Bogenbauer bei der Arbeit über die Schulter schauen. Sie alle zeigen ihre Fertigkeiten und bieten ihre selbst gefertigten Waren zum Kauf an.

Kinder können sich am Speer-, Axt- oder Messerwerferstand messen.
oder bei der Märchenhexe Geschichten aus alter Zeit lauschen.

Für Sauberkeit ist auch gesorgt. In einem Badehaus werden die Badefrauen recht freizügig den Besucher in hölzernen Zubern den Staub aus dem Pelz waschen.

Die Musikanten der Gruppen „Furunkulus“, und „Bannkreis“ spielen laut zum Tanze auf und lassen leise Mythen und Legenden wieder auferstehen und der Kraftmensch „Kharou“ sowie eine atemberaubende Feuer- und Fakirshow können bestaunt sowie im Ritterlager die „Pleißen Ritter“ beobachtet werden.

Bei Tanz, Gesang und Spiel findet jeder Besucher sein Vergnügen.

Auch für Speis und Trank ist gesorgt. Garküchen und Tavernen, sowie ein Zuckerbäcker laden mit alten Rezepten wie Ritterbier, Knoblauchbrot und Fladen und vielem anderen zum Verweilen und Schlemmen ein.

Alle Gäste von Nah und Fern angereist seien herzlich willkommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
572
Lars Werner aus Gera | 21.07.2011 | 15:52  
719
Birgit Muncke aus Gera | 21.07.2011 | 15:54  
719
Birgit Muncke aus Gera | 21.07.2011 | 15:58  
572
Lars Werner aus Gera | 21.07.2011 | 16:04  
719
Birgit Muncke aus Gera | 21.07.2011 | 16:16  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 22.07.2011 | 09:33  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 22.07.2011 | 10:02  
572
Lars Werner aus Gera | 22.07.2011 | 11:01  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 22.07.2011 | 11:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige