Jeden Tag ein Türchen – Adventskalender der Puppenbühne Gera - Spenden für das Projekt Nachtasyl

Täglich um Punkt 17 Uhr öffnet sich im Puppentheater Gera ein Türchen des Adventskalenders. Dahinter versteckt sind aber keine Süßigkeiten oder Spielsachen. Überrascht werden junge und alte Zuschauer an jedem Tag mit großartigen Darbietungen von Sängern, Musikern, Tänzern, Schauspielern und Puppenspielern der Bühnen der Stadt Gera. „Hier wirken alle Mitarbeiter der Bühnen mit. Von der Idee über die Planung bis hin zur täglichen Umsetzung und den dazugehörigen Aufführungen wurde alles gemeinsam erarbeitet. Nach dem Erfolg vom letzten Jahr war schnell klar, dass wir mit unserem Adventskalender auch in diesem Jahr wieder für Vorfreude bei Groß und Klein sorgen wollen“ erzählt Sabine Schramm, die Leiterin des Puppentheaters. So war es auch kein Wunder, dass schon am ersten Tag zahlreiche Gäste kamen und über die detailreiche Gestaltung und Umsetzung staunten. Bis zum 24. Dezember kann man nun phantastisches, kurioses und komisches erleben. Am Heiligabend wird das letzte Türchen bereits um 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt für die tägliche Adventskalenderaufführung ist frei. Jedoch sammelt das Theater im Rahmen dieser Aktion, für das Projekt „Nachtasyl“ des Streetwork Gera e.V., Geldspenden. Die gesammelten Spenden werden am 24. Dezember im Anschluss an die letzte Vorstellung im Foyer übergeben. Sie kommen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zugute, die auf der Straße Leben und vom Streetwork Gera Hilfe bekommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 13.12.2012 | 23:20  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 13.12.2012 | 23:29  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.12.2012 | 03:37  
572
Lars Werner aus Gera | 15.12.2012 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige