Kunst in Gera: Der 3. Eberhard-Dietzsch-Preis für Malerei 2012 wurde gedrittelt

Wann? 29.06.2012 bis 06.10.2012

Wo? Geraer Bank, Leipziger Straße, 07545 Gera DE
Glückwünsche für Anna Kolod von Heike Dietzsch und vom Juryvorsitzenden Prof. Rolf F. Müller
 
Die drei Gewinner des Eb-Dietzsch-Preises für Malerei 2012
Gera: Geraer Bank | Ausstellung mit 50 Werken vom 22. März bis 29. Juni 2012 in Leipziger Straße 41

So sehen Preisträger aus ...
In diesem Jahr wurden gleich drei Trophäen zum 3. Eb-Dietzsch-Preis vergeben. Die Jury um Prof. Rolf F. Müller entschied sich für zwei Berliner und eine Künstlerin aus Timisoara. Herzlichen Glückwunsch - an die diesjährigen Kunstpreisträger Timea Ciora, Anna Kolod und Gleb Bas!
Viele der nominierten Künstler aus ganz Deutschland und aus Geras rumänischer Partnerstadt reisten für den 22. März 2012 zur Preisverleihung an. „Dass die künstlerische Qualität der eingereichten Arbeiten hoch war, das musste die Jury anerkennen. So war es erstmals seit 2008 nicht möglich, sich nur für einen Preisträger zu entscheiden.“, resümierte für den Preisstifter der Geraer-Bank-Vorstand Hendrik Ziegenbein in seiner Rede zur Vernissage. Die Prämie (5000 Euro) wurde dementsprechend aufgeteilt und an die nun drei Sieger vergeben.

Zur Vorstellung der Kurzbiografien hieß es:

Timea Ciora (Jahrgang 1985) aus Timisoara ...
Sie absolvierte ihr Studium an der Fakultät für Kunst und Design der West-Universität von Timisoara, das sie 2010 mit dem Titel "Master of Arts" abschloss. Sie beteiligte sich u.a. an Ausstellungen in Hamburg, Ostrow, Timisoara, Neapel und Bukarest. "Die von ihr eingereichte kleinformatige Arbeit besticht durch ihre poetisch-märchenhafte Ausdrucksweise, die detailgetreu und mit sicherem illustrativem Strich ausgeführte Bildsprache, die eine hohe Vorstellungskraft der Künstlerin erkennen lässt."

Gleb Bas (Jahrgang 1980) aus Berlin ...
Er studierte an der Kunstakademie Münster, wo er auch Meisterschüler bei Professor Kuhna war. Auslandsstipendien führten ihn zwischen 2004 und 2006 nach Jerusalem und Rom. Er beteiligte sich z.B. an Ausstellungen in Essen, Münster, Palma de Mallorca, Düsseldorf, Berlin, München, Leipzig und Karlsruhe. "In seiner Arbeit nutzt er die Malerei als Medium, um unterschiedliche narrative Motive in einem Bildraum zusammenzuführen. Im Gegensatz zu anderen Kunstformen, wie zum Beispiel der Musik oder der Literatur, ist die besondere Eigenschaft des gemalten Bildes das Fehlen des chronologischen Zeitelements."

Anna Kolod (Jahrgang 1980) aus Berlin ...
Sie studierte von 1999 bis 2004 zunächst Freie Kunst an der Kunstakademie in Breslau und dann von 2004 bis 2008 an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Hier ist sie seit 2008 auch Meisterschülerin von Prof. Armleder. Anna Kolod beteiligte sich an Ausstellungen in Warschau, Stettin, Breslau, Braunschweig, Wolfsburg, Hannover, Weimar und Berlin. "Ihr eingereichtes Werk besticht durch die skizzenhafte Abstraktion des Bildmotivs, eine klare Komposition, die in Verbindung mit dem behutsam gewählten Farbauftrag die Bildidee deutlich macht."

Die Wettbewerbsorganisatoren wurden von 127 Teilnehmer mit 240 Werken aus allen Teilen Deutschlands und Geras Partnerstadt Timisoara in der Resonanz auf die Ausschreibung regelrecht überrascht. 50 Arbeiten wurden zur Begutachtung nominiert. Das Niveau der vorgelegten Kunstwerke zeige den hohen Stand der Ausbildung an den Hochschulen, Universitäten und Akademien“, erklärte Hendrik Ziegenbein. Die Bank kaufte u.a. die Preisträger-Arbeiten an. Andere kann man den Angaben im Katalog folgend erwerben.

Die Ausstellung zum 3. Eberhard-Dietzsch-Kunstpreis für Malerei kann bis zum 29. Juni während der Geschäftszeiten im 1. und 2. Obergeschoss des Bankgebäudes in der Leipziger Straße besichtigt werden. Der Erlös aus dem Katalogverkauf soll dem Förderverein des Zabel-Gymnasiums Gera zufließen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige