Lutz Seiler liest im Kloster Mildenfurth

Lutz Seiler liest aus "Kruso" im Kloster Mildenfurth

Vor fast genau 10 Jahren faszinierte Lutz Seiler seine Zuhörer erstmals
im Kloster Mildenfurth.
Damals noch ein Insidertipp, kehrt er nun als einer der wichtigsten deutsch-
sprachigen Autoren zurück zu diesem Leseort.
Am Sonnabend, 20.Juni 2015, 17 Uhr liest Lutz Seiler wiederum, diesmal aus
seinem preisgekröntem Roman "Kruso" im Kloster Mildenfurth.
Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Klostergarten statt.
Lutz Seiler hat den besten deutschsprachigen Roman des Jahres 2014 geschrieben und wurde dafür mit dem begehrten Deutschen Buchpreis aus-
gezeichnet.
Der aus Gera stammende und heute bei Berlin und in Stockholm lebende Autor
überzeugte die Jury mit seiner poetischen,sinnlichen, ins Magische gehenden
Sprache.
Im Roman "Kruso" beschreibt er die DDR-Endzeit auf Hiddensee. Als "Vorhof des Verschwindens" war die Insel damals ein Ort für Sonderlinge, Querdenker,
Freiheitssucher und potentielle DDR-Flüchtlinge.
Aus diesem Gemenge hat Lutz Seiler eine packende Robinsonade um den Titelheld Kruso und den jungen Abwäscher Edgar geschöpft.
Lutz Seiler ist ein vielfach ausgezeichneter Lyriker, u.a. mit dem Ingeborg-
Bachmann-Preis. "Kruso" jedoch ist sein Debütroman.
Die Lesung am 20.6. ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitskreises
Kunst und Kultur Kloster Mildenfurth und des Vereins "Lesezeichen e.V." im Rahmen der Literaturtage Burg Ranis.
Kartenbestellungen können unter 036603/88276 vorgenommen werden.

Joachim Bauer
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige