Manu Delago Handmade bei den Songtagen Gera

Manu Delago
Gera: Bühne am Park | Dass ein Songtage-Konzert nicht zwingend vieler Songs bedarf, dafür ist das jüngste Konzert der beste Beweis. Das war zweifelsohne das experimentellste, was bis dato den Zuhörern geboten wurde. Und es erwies sich als genial, was Manu Delago Handmade in der Bühne am Park geboten hat.

Mit seiner Band stellte der „Hangvirtuose“ (The Times) sein neues Album 'Silver Kobalt' vor, welches er in monatelanger Feinarbeit gemeinsam mit Produzent Matt Robertson (The Streets, Björk) erarbeitet hat. Im Bereich der Elektronik wird die Instrumentierung um das Xylosynth erweitert und mit außergewöhnlichen Sounds wie Fahrradglocken, Surpeti, Dhol, Magnete oder Crotales experimentiert.

Nicht zu kurz kommt dabei Manu Delago's raffiniertes Hang-Spiel. In seiner Pionierrolle kann er vor allem das seltene Paket Hang & Electronics erforschen und verbreiten. Die Live-Performance ist kurzweilig, humorvoll, überraschend und spannend zugleich. Sie begeistert mit elektronischer Raffinesse, komponierten Lichtelementen und dynamischem Schlagwerk.

Weiter geht es bei den Songtagen Gera am 9. Mai, 20.30 Uhr, mit Matthias Gehler in der Trinitatiskirche Gera.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.05.2015 | 06:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige