Öffentlicher Künstlerstammtisch Osterburg – Chance für jeden Kunstinteressierten

  Später Nachmittag, letzte Sonnenstrahlen erhellen die Stadt
Weida. Diese Stadt zählt zu den bedeutendsten mittelalterlichen Städten des Vogtlandes. Der Handel lebte in Weida auf und verbreitete sich netzförmig im gesamten Vogtland.
Die im 12.Jahrhundert erbaute Burg, der 54 m hohe Bergfried der Osterburg ist mit Bauhüllen bedeckt. Die Stadt Weida leistet viel, um die Schönheit des romanischen Baustils der Burg zu erhalten
Wenige Minuten und eine langersehnte Ausstellung des Vogtländischen Botschafters, des Ehrenbürgers beginnt.
Auf diesen alten Pflastersteinen ist ein schnelles Gehen schwer möglich und ermüdend.
Es geht steil aufwärts, links die Mauer, die sich wie ein dunkler Schutz bis zum zirka acht Meter hohem offenen Tor hinschlängelt. Endlich ist der Burghof erreicht.
Wo ist hier der Eingang zur Veranstaltung? Baustelle…abgesperrt….
„ Aus….heute ist hier nichts…abgesagt…Warum…nicht bekannt…aus Sicherheitsgründen oder keiner weiß es ….Absage ist sehr kurzfristig.“
Ja…schade...und nun?
Autotüren knallen ins Schloss, enttäuschte Gesichter, traurige…ein Tuscheln und Murren zieht mit dem leichten Wind von der Burg schnell weg …
Stimmen schallen aus einem Gewölbe. Kunstbegabte und interessierte Männer und Frauen sitzen an gedeckten Tischen, hören den anderen zu, diskutieren, essen Fettschnitten und trinken.
Scheinbar kennen sie sich schon länger.
Frau Krassu und Frau Dr.Häußler sind sich durch den Künstlerstammtisch freundschaftlich sehr nahe gekommen.
Das Lächeln auf ihren Lippen und herzliche Blicke verraten dies.
Heute sind viele vom ‚Künstlerstammtisch Osterburg Weida gekommen. „ Schon zwölf Jahre treffen sich Künstler und Kunstinteressierte hier, monatlich einmal. Die Stadt Weida fördert dies.“, so Herr Horst Sakulowski. Er ist als freischaffender Künstler sehr bekannt und steht schon viele Jahre im Rampenlicht von Weida. Bereits seit 1967 lebt er hier und hat diesen Stammtisch mit gegründet. Zwölf Jahre,
betont er .Ein Kulturpunkt ist der Anlass zum Treffen. Dann werden zum Beispiel Kurzgeschichten, Gedichte gelesen und Filme vorgeführt. Gedankenaustausche finden in dieser Runde statt. Das Wichtigste, was er schätzt und worauf er Wert legt, sind die….“ Offenheit, die Menschlichkeit, einfach die persönlichen Kontakte. .. das ist hier im Vordergrund.“
Der Künstler sieht mit seinen strahlenden blaugrauen Augen zur Osterburgbaustelle, schmunzelt nach dem Schluck aus der Bierflasche.
“ Hier ist jeder willkommen, es werden keine Unterschiede zwischen Künstler und Interessierte gemacht. “
„ An welchen Veranstaltungen hat der Künstlerstammtisch teilgenommen?“
„ An Kulturprojekten, Filmvorführungen, Flugwettbewerb, Ausstellungen auf der Osterburg.
Sogar in Brüssel im Europäischen Parlament und unter Leitung der Arbeitsagentur war unser Stammtisch mit Werken in Lauf zu einer Ausstellung vertreten.“
„Herr Sakulowski, Sie sind ein bekannter Grafiker, Maler, Zeichner und Videokünstler …und auch ein Vertreter der Freude, der Geselligkeit, der Akzeptanz.“
„ Haben Sie etwas Zeit und wollen Sie auch die anderen kennenlernen?“
Er zeigt in den kleinen Raum, aus welchem Leben wie ein Vulkan strömt.
Der Künstlerstammtisch nutzt die abgesagte Ausstellung für den Austausch von Ideen und Hinweisen untereinander.
„ Danke, für das Gespräch“, Herr Horst Sakulowski.
Zufrieden und gut gelaunt, diesen Künstlerstammtisch kennengelernt zu haben, verabschieden sie sich.
Im Burghof ist es düster. Auf dem Bergfried ist kein Licht. Ja, nach zirka 800 Jahren kommen Menschen auf die Osterburg. Von überall her, mit Talenten oder einer Sucht , Talente zu erhaschen und vielleicht auch nur zum Plaudern. Wie viele haben denn schon den Weg hierher gefunden? Wie viele konnten aus irgendwelchen Gründen die Osterburg nicht erreichen? Die Archive der Stadt und der Kirche geben gewiss Auskunft.
Solch einen Abend sollte man öfter genießen. Auch Sie können in ihrem Leben des 21. Jahrhunderts einfach mal ins 12. Jahrhundert zurückkehren, Unvergessliches finden…
Sie können bald dabei sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige