"One Love - One World" - 3. Tag der Kulturen in Weida setzte ein Zeichen

Commander Messiah singt aus ganzem Herzen für seine Botschaft "one Love - one World"
Weida: Sportplatz Roter Hügel |

Fußball verbindet Menschen, wie am vergangenen Samstag in Weida.

Dort spielten Menschen verschiedener Herkunft gemeinsam um den begehrten Pokal zum 3. Tag der Kulturen. Danach wurde zu tollen Konzerten mit Eule Müller aus Erfurt, Maniac aus Prag, Commander Messiah aus Ghana und MC Josh aus Berlin viel getanzt und gelacht. Balkanmusik und afrikanische Trommeln hallten über den Platz. Es war ein Tag an dem Offenheit und ein "aufeinander zugehen" gelebt wurde. Die Stimmung war gut, nur ein paar mehr Weidaer hätten es noch sein können, die herzlich willkommen gewesen wären.
Das Fest wurde organisiert vom "MIG e.V." und von vielen ehrenamtlichen Helfern unterstützt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige