Provokation Weihnachtsgeschichte

Weihnachten - ein Fest der Harmonie und des Friedens. Man könnte allerdings gehässig auch sagen - der falschen Idylle und des "lass-mich-doch-in-Frieden".
Da marschieren Menschen für die Bewahrung des "christlichen Abendlandes" in den adventlichen Straßen auf; doch wenn die christliche Botschaft, jenseits von Folklore und schmückernden Beiwerk deutlich in unsere Zeit hinein spricht, will man sie nicht hören. Dann wird sogar die Weihnachtsgeschichte zu einer unbequemen Provokation.
In Worms wurde die Aufführung eines Krippenspieles auf dem Weihnachtsmarkt verboten. Begründung: die Besucher hätten ein Recht auf den ungestörten Besuch des Marktes. Ein Görlitzer Unternehmer reagierte auf das Thema Weihnachten und Nächstenliebe so: "Ach, Weihnachten! Hören Sie auf mit dem Firlefanz! Das mit der Krippe ist doch nur ein Märchen ohne jeden historischen Hintergrund. Natürlich sollen wir von Zeit zu Zeit ein bisschen zur Ruhe kommen und Frieden finden mit den Menschen, die uns lieb und nahe sind. Wir haben in der Firma auch eine Weihnachtsfeier gehabt und gemeinsam Lieder gesungen."

Im Evangelium des Lukas wird berichtet, dass Jesus in einfachen Verhältnissen zur Welt kam: Maria und Josef legten das Neugeborene in eine Krippe, den sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. Und Matthäus überliefert, dass die Familie vor der Verfolgung des Herodes nach Ägypten fliehen mußte.

Wie aktuell, wie relevant für unsere Tage können biblische Texte sein. Inmitten der mythischen Sprache sind sehr realistische, unsere Wirklichkeit treffende Aussagen enthalten. Wäre die Weihnachtsgeschichte nur eine nette, fromme Legende, wie könnte sie da heute noch so stark als Provokation empfunden werden? Und ja, die biblische Botschaft provoziert. Und das ist auch gut so.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige