Songtage unterwegs mit Paul Armfield in der Kulturscheune Linda

Paul Armfield
Linda: Kulturscheune |

Die 7. Geraer Songtage sind in ihrer Abschlussphase wieder unterwegs - diesmal in der Kulturscheune Linda mit Paul Armfield.

Das war zweifelsohne das kälteste Konzert innerhalb der diesjährigen Songtage-Auflage. Dabei ist allerdings nicht die Musik gemeint. Im Gegenteil. Die Stimme von Paul Armfieldist mit ihrer Wärme, Sanftheit und Ruhe ein wahrer Gegenpol zu den nur elf Grad Celsius.

Die Songtage unterwegs zum nunmehr dritten Mal in der Kulturscheune Linda. Mitten in der Einflugschneise der Schwalben sitzt das Publikum dick eingemummelt in der Scheune. Die Beleuchtung ist karg: Ein paar Teelichter auf der an der Wand hängenden Leiter und ein Scheinwerfer auf den Künstler, noch ein bissel Hintergrundbeleuchtung. Das ist nicht der Eurovision Song Contest, wo die Show und ein Lichtermeer im Vordergrund stehen. In der Lindaer Kulturscheune zählt nur eins: Ein musikalisches Erlebnis inmitten der ländlichen Ursprünglichkeit zu haben. Und das war mit Paul Armfield und seinen Songs vom jüngsten Album Up Here garantiert.


Weiter geht es bei den 7. Geraer Songtagenam 13. Mai, 20 Uhr, mit Byebye in der Mangelwirtschaft im Steinweg bei freiem Eintritt. Das letzte Konzert der diesjährigen Songtage findet am 15. Mai, 19.30 Uhr, mit Michme im TÉTE Á TÉTE in Großenstein, Ortsteil Baldenhain bei Gera, statt. Das ursprünglich für den 16. Mai geplante Abschlusskonzert mit Jupiter Jones im Clubzentrum Commamuss leider krankheitsbedingt abgesagtwerden.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige