Sternsinger sammeln im Rathaus Gera für Mädchenwohnheim in Indien

Gera: Rathaus | Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinden St. Elisabeth und Hl. Maximilian Kolbe Gera empfing Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn heute im Rathaussaal. Dort hatten sich Geraer Bürger, Vertreter der Kirche, darunter auch Dekan Klaus Schreiter, und Mitarbeiter der Stadtverwaltung versammelt, um dem Gesang der Mädchen und Jungen zu lauschen. Sie brachten im Anschluss als die Heiligen Drei Könige mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+13“ den Segen Gottes. Zudem sammelten sie unter dem Motto „Segen bringen – Segen sein“ für Not leiden Kinder in aller Welt.

Über Tansania hinaus, das in diesem Jahr Beispielland ist, sammelten die Kinder für ein Mädchenwohnheim in Kondagaon in Mittelindien. Der Bischof aus dem Missionsbistum Jagdalpur, Simon Stock Palathra, bittet darum, bei der Reparatur dieses Wohnheims zu helfen. Mädchen dürfen in diesem Teil Indiens keine Schulen besuchen. Deshalb haben Bruder Sajan und Missionsschwestern dort 25 Wohnheime mit Schule gegründet. Dafür benötigen sie Studierzimmer und Toiletten. Dekan Klaus Schreiter zeigte sich zuversichtlich, dass die benötigten 15.000 Euro zusammenkommen.

Die Oberbürgermeisterin bedankte sich bei den Sternsingern mit einem Korb voller Süßigkeiten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
85
Ralf Kirchner aus Gera | 08.01.2013 | 19:44  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 08.01.2013 | 20:05  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 09.01.2013 | 00:02  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 09.01.2013 | 19:58  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 10.01.2013 | 23:48  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 11.01.2013 | 18:00  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 12.01.2013 | 00:40  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 12.01.2013 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige