Völkerball besser als Rammstein?

Gera: Kultur- und Kongresszentrum Gera | Es soll Leute im Publikum gegeben haben, die behaupten, Völkerball sei sogar besser als Rammstein. Wie auch immer. Schaut selbst, ob es den Fans im Kultur- und Kongresszentrum Gera gefallen hat. Die Fotos sprechen - so zumindest meine Meinung - Bände.

99% Rammstein – 100 % Völkerball

Völkerball heißt die Band – A Tribute to Rammstein lautet der Untertitel. Wie groß dieser Untertitel geschrieben wird, steht schon fest, bevor Völkerball den ersten Ton gespielt hat. Der Vorhang fällt und gibt endlich den Blick auf das vollendete Bühnenbild und eine überwältigende Kulisse frei. Hier wird sich in den nächsten beiden Stunden eine für Auge und Ohr kaum fassbare Inszenierung abspielen, in der durch ausgefeilte Lichtshow und haargenau platzierte Pyroeffekte brillante visuelle Akzente gesetzt sind.

Bricht dann erst der brachiale Rammstein-Sound unerbittlich hart auf den Konzertbesucher nieder, wie der Hammer auf den Amboss und erklingt erst einmal die sonore – eigentlich ja unverwechselbare – Rammstein-Stimme aus der Kehle des Völkerball- Frontmanns René Anlauff, so ist die Illusion perfekt. Völkerball spannt einen musikalischen Bogen durch die komplette Rammstein- Discografie und lockt damit nicht nur echte Rammstein Fans aus der Reserve.

Mithilfe von mühevoll nachgebildeten Requisiten, Outfits und Maske verstehen es die sechs Völkerball-Musiker dabei so perfekt in die Rollen ihrer jeweiligen „Vorbilder“ zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein Fans ungläubig die Augen reiben.

Mit scheinbar abwesenden, toten Blicken und den typischen, kantigen und entschlossenen Bewegungen und Gesten verkörpert Völkerball gekonnt die fremde und kühle Ausstrahlung, die Rammstein so unnahbar erscheinen lässt.

Die Band scheint in eine andere Welt versetzt, eingehüllt in eine urgewaltige Atmosphäre, die sich in den gnadenlosen Texten der Rammstein-Songs wiederfindet. Mitten ins Herz treffen sie das Völkerball Publikum - irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn, Faszination und Ekel oder Lust und Schmerz, genau wie die Musik von Rammstein, die sich hart und prägnant präsentiert, roh und einfühlsam, von Grund auf kalt und doch emotional.

99% Rammstein – 100 % Völkerball!

Die Völkerball-Musiker sind:

Dirk Oechsle – Schlagzeug
Tobias Kaiser – Gitarren
Björn Müller – Gitarren
René Anlauff – Gesang
Andreas Schanowski – Keyboards
Tilmann Carbow – Bass

Weitere Tourdaten:

15.02.2014 - Neitersen, Wiedscala - HELDMASCHINE
20.02.2014 - Unna Lindenbrauerei - HELDMASCHINE
21.02.2014 - Hannover, Capitol - HELDMASCHINE
22.02.2014 - Magdeburg, Factory - HELDMASCHINE
08.03.2014 - Mannheim, Alte Seilerei - HELDMASCHINE

Mehr Beiträge über das Kultur- und Kongresszentrum, das seitens der Stadt vor einer drohenden Schließung steht, sind hier zu finden:

http://www.meinanzeiger.de/gera/themen/kultur-und-...
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 02.02.2014 | 16:57  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 02.02.2014 | 17:53  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.02.2014 | 18:07  
7
Izzie Stefan aus Gera | 03.02.2014 | 04:39  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 03.02.2014 | 07:00  
7
Izzie Stefan aus Gera | 03.02.2014 | 10:25  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 03.02.2014 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige