Vortag Weltumradlung Teil 2 in Gera im COMMA am 02.12.12 um 15.00 Uhr

Wann? 02.12.2012 15:00 Uhr

Wo? Clubzentrum COMMA, Heinrichstraße 47, 07545 Gera DE
Kroko im Sudan
Gera: Clubzentrum COMMA | Die Sonneberger Weltumradler kommen nach dem großen Erfolg von Teil 1 zurück nach Gera.
Untertitel Teil 2: Von Süd-und Mittelamerika über Afrika zurück
Zusammen 101 Jahre alt und dann dies: 4 Jahre radelten die Sonneberger Gisela und Wilfried Hofmann einmal um die ganze Welt – über Arabien und Asien erst bis ans Ende der Welt nach Neuseeland um ein Versprechen zu halten, um – auf der anderen Seite angekommen – weiter über Süd – und Mittelamerika und Afrika zurück in die Heimat zu pedalen. 48 Tausend km Erlebnisse auf allen 5 Kontinenten warteten auf die Beiden. Grenzerfahrungen, intensive Eindrücke, die unmittelbare Nähe zu den Menschen unterwegs prägten diese außergewöhnliche Fahrradtour. Von Herzlichkeit bis Überfall reicht die bunte Welterzählpalette.
Teil 2 zeigt mit bewegenden Bildern den Radelweg über die Anden in Südamerika. Die brasilianische Küste entlang bis zum Amazonas ist ein Radeltraum, Costa Rica ein Naturparadies und auf Kuba wird der real existierende Sozialismus erlebt.
Afrika wird der härteste Radelkontinent. Ein Überfall in Ostafrika stellt alles in Frage, doch die Radeltour geht weiter. In Arabien erleben sie die Vorboten des Arabischen Frühling.
Es geht dabei auch um reichlich persönliche Eindrücke und Beobachtungen, authentische Emotionen und Situationen des Augenblicks. Das komische dabei. Gedanklich beschäftigt man sich später viel öfter mit den Problemländern. Schönländer sind halt nur schön!
Bewundern oder für verrückt erklären, das ist hier die Frage. Die kurze Bilanz in Zahlen lässt die Weltumradlungs – Dimensionen bestenfalls erahnen:
25 000 digitale Bilder in 4 Jahren. 600 Lagerfeuer am Zelt. 1200 Liter Tee, 2000 Tassen Kaffee, um die 1500 Moskitostiche. Zwischen eisigen Minus 21 und glutheißen 47 Grad im Schatten. 30 gewechselte Bremsbeläge, mindestens ebenso viele geflickte Löcher. Zusammen fünf Mal Blut gespendet, sechs Mal beklaut, einmal überfallen am kenianischen Strand zum Indischen Ozean. Dabei aber stets unvergessen. Unzählige Menschen haben den beiden Radlern geholfen.
Das Fazit dieser außergewöhnlichen 4 jährigenTour:
,, Bei all den Erlebnissen über die vier Jahre wurde uns immer bewusster, wie kurz unsere Zeit auf diesem Planten ist und wie klein und unwichtig wir doch eigentlich sind. Zwei radelnde Sandkörner in Raum und Zeit…‘‘
Kartenvorverkauf im Clubzentrum COMMA.
Am 2. Dezember ist der spannende Vortrag in Gera im COMMA um 15.00 Uhr zu bestaunen.

www.grenzenlosabenteuer.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige