Bushersteller aus Burkersdorf bei Weida liefert Busse für die Deutsche Bahn

So sieht er aus - der kleine Rote für die DB (Foto: TS Fahrzeugtechnik)
Harth-Pöllnitz: Gewerbegebiet |

BURKERSDORF.

Zur Deutschen Bahn AG, die nicht nur im Schienenverkehr aktiv ist sondern auch Deutschlands größte Busflotte betreibt, gehört auch die „DB Frankenbus“ (OVF) mit Sitz im Nürnberg.
Seit neuestem setzt „DB Frankenbus“ drei Midibusse des Busherstellers „TS Fahrzeugtechnik“ aus Burkersdorf bei Weida ein. Jeweils ein Fahrzeug kommt in den Niederlassungen Ober-, Mittel- und Unterfranken zum Einsatz.
„TS Fahrzeugtechnik“ hat schon mehrfach Fahrzeuge an die Deutsche Bahn geliefert, und die 35 Mitarbeiter sind stolz auf diesen erneuten Verkaufserfolg. Die Firma wurde 2006 von der Familie Schwengber gegründet. Spezialisiert auf Klein- und Midibusse baut die Firma Fahrzeuge nach Kundenwunsch. Als Grundlage werden Fahrgestelle von Mercedes, VW, Renault, Iveco oder Fiat verwendet. Auf diesen erfolgt dann der Aufbau der Fahrzeuge. „TS Fahrzeugtechnik“ ist einer der wenigen Hersteller, die in dieser Kategorie noch einen vollständigen Niederflurteil im Fahrgastbereich für den bequemen Ein- und Ausstieg der Fahrgäste anbieten. Damit bedient der Hersteller erfolgreich ein Segment, aus dem sich viele andere schon zurückgezogen haben. Aber auch hochwertig ausgestattete Reisebusse und Kombibusse werden produziert.
Die Busse für „DB Frankenbus“ sind Niederflurfahrzeuge mit 16 Sitz- und 10 Stehplätzen. Nach den Vorgaben der DB wurden diese Fahrzeuge zudem mit digitalen Fahrtzielanzeigen und mit Monitoren zur Fahrgastinformation ausgerüstet. Die Busse sollen vorrangig auf schwächer ausgelasteten Linien sowie bei neu entwickelten alternativen Bedienformen (Stichwort Rufbus) eingesetzt werden.
„TS Fahrzeugtechnik“ beteiligt sich zurzeit wieder an einer großen, europaweiten Ausschreibung der Deutschen Bahn. Aber auch regionale Kunden sind jederzeit willkommen. Zu den überregional bekannten Unternehmen zählen neben der DB und zahlreichen Busbetrieben in den Altbundesländern auch die Dresdner Verkehrsbetriebe. Besonders freut man sich aber in Burkersdorf darüber, dass Busse aus dem Landkreis Greiz zumindest in den angrenzenden Landkreisen Saale-Orla und Altenburg unterwegs sind.
Busse „Made in Thüringen“ für Thüringen – das ist schon etwas Besonderes.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige