Charly-einfach vergessen!

Heute möchte ich von Charly berichten. Er ist ein schwarzbrauner Wallach, 1,73 groß, ca. 17 Jahre und ein ganz lieber großer Tollpatsch. Seine "Besitzerin", sie kam aus Leipzig, kaufte ihn einem jungen Mädchen ab die mit ihm nicht zurecht kam. Da sie mitten in der Stadt wohnte wußte sie auf die Schnelle nicht wohin mit ihm. Sie bettelte förmlich das wir doch Charly zu uns nehmen. Wir willigten ein, aber nur unter der Bedingung, das wir einen normalen Pensionsvertrag machen damit wir zumindest für ihn die monatlichen Kosten von ca. 100 Euro bekommen. So weit, so gut. Es ging auch alles bis dieses Jahr Februar ganz gut, das Geld kam mehr oder weniger regelmäßig. Chalry lebte sich super bei uns ein und fand in unserer Dülmener Stute Falba seine "Traumfrau". Seit März nur meldete sich seine Besitzerin nicht mehr, es kam auch kein Geld mehr. Wir versuchten alles, Briefe, Mails, Telefonate, SMS, ohne Erfolg. Die Frau war und ist einfach weg, spurlos verschwunden und nun steht Charly "einsam", im Sinne von Besitzer, und verlassen hier bei uns. Kleine Tiere werden ausgesetzt, mit solch einem Riesen wie Charly macht man es eben wohl so, erst einstellen und dann spurlos verschwinden. Die Verantwortungslosigkeit mancher Menschen ist nicht mehr nach vollziehbar und es macht uns sehr traurig und auch wütend! Wenn wir wissen würden was mit ihm werden soll könnten wir versuchen ihn zu vermitteln, so werden wir wohl nur abwarten können und uns rechtlichen Rat holen. Da wir ja aber trotzdem Kosten für unseren "Riesen" haben suchen wir nun dringend nach Paten für ihn und natürlich auch weiterhin für unsere anderen Vierbeiner. Wer helfen möchte wendet sich an bitte an uns, wir sind für jede noch so kleine Hilfe dankbar Handy: 0171/2051914.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 25.11.2011 | 17:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige