Die Freude steckt im Schuhkarton - Geschenkaktion für bedürftige Kinder Weltweit

Wann? 23.10.2011 bis 15.11.2011

Wo? Bücherstube Impuls, Clara-Viebig-Straße 7, 07545 Gera DE
Weihnachten im Schuhkarton ist ein Projekt für bedürftige Kinder Weltweit. Seit 12 Jahren unterstützt die Christliche Bücherstube „Impuls“ Gera dieses. Juliana Knorr koordiniert das Ganze in der Bücherstube. Sie und Ihr Team freuen sich, dass auch in diesem Jahr schon wieder viele Geschenke abgegeben wurden. Bis zum 15. November ist dies noch möglich. Weitere Informationne zur Bücherstube finden Sie auch unter www.impuls-gera.de ! (Foto: Steffen Weiß aka Stewe) (Foto: Steffen Weiß aka Stewe)
Gera: Bücherstube Impuls | Weihnachten ist für die meisten das Fest der Liebe und Familie. Vor allem Kinder freuen sich auf die Geschenke, welche Ihnen an diesem Tag gebracht werden oder unterm Weihnachtsbaum liegen. Doch in vielen Ländern gehen die Kinder leer aus. Weil die Familien oftmals nicht das Geld haben um den täglichen Lebensunterhalt zu sichern, bleibt Weihnachten bei bedürftigen auf der ganzen Welt meist Geschenkelos oder ganz und gar auf der Strecke. Deshalb hat die Organisation "Geschenke der Hoffnung" vor 20 Jahren die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ins Leben gerufen, die weltweit jedes Jahr Geschenke für bedürftige Kinder sammelt. So wurden im vergangenen Jahr über acht Millionen Kartons gesammelt und gepackt, welche dann zu Kindern in über 100 Ländern gebracht wurden. Die Christliche Bücherstube „Impuls“ in Gera unterstützt dieses Projekt nun schon seit 12 Jahren. „Als wir anfingen kamen ca. 60 Pakete zusammen. Im vergangenen Jahr haben wir dann schon über 500 Weihnachtspakete versenden können, wobei es in Gera noch weitere Annahmestellen gibt“ erzählt Juliana Knorr, die in jedem Jahr das Projekt betreut. Dabei ist sie natürlich nicht allein. Zusammen mit Ihrem Team nimmt sie die Kartons entgegen, packt Pakete aus Einzelspenden und sorgt am Ende dafür, dass die Pakete zur Organisation „Geschenke der Hoffnung“ kommen, so dass diese die Päckchen bis Weihnachten auch zu den Kindern bekommt. „Ich selbst war 2003 mit dabei als die Kartons verteilt wurden. Die Reise ging damals nach Südpolen. Hier besuchten wir mehrere Ortschaften, veranstalteten mit den Kindern kleine Weihnachtsfeiern und erfreuten sie mit den Geschenkkartons. Ich werde nie vergessen wie sich die Kinder über die Kleinigkeiten gefreut haben. Ein Junge hielt sein Paket fest in der Hand und öffnete es nicht. Ich fragte damals die Lehrerin warum er es nicht aufmachen will und sie sagte mir, dass er zu Weihnachten nie etwas bekommt und es nun auch nicht vor dem Weihnachtsfest öffnen wird“ erzählt Frau Knorr mit einem Lächeln weiter. Doch die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Impuls Gera nehmen nicht nur die Kartons entgegen und versenden Sie weiter. Sie gehen auch zu Firmen und sammeln Sachspenden für das Projekt. „Es ist uns wichtig, das jeder weiß, das hier nicht nur gefüllte Schuhkartons entgegengenommen werden. Auch einzelne Sachspenden nehmen wir dankend an. Aus diesen Einzelspenden packen wir noch weitere Kartons zusammen.“ In ganz Deutschland gilt als Annahmeschluss für die Aktion der 15. November, denn bis zum Weihnachtsfest müssen diese ja auch noch bei den Kindern ankommen. In der Christlichen Bücherstube Impuls in Gera kann man sein Paket von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr abgeben. Die Präsente in der Größe eines Schuhkartons (30 mal 20 mal 10 Zentimeter) sollten altersgerecht mit neuer Kleidung, Spielsachen, Hygieneartikel, Kuscheltieren, Schulsachen oder originalverpackten Süßigkeiten gepackt sein. Dabei müssen die Süßigkeiten bis Juni 2012 haltbar sein. Sonst gibt es Probleme mit dem Zoll. Das gilt auch für gebrauchte Gegenstände oder Kleidung, Schokolade mit Nüssen, zerbrechliche oder flüssige Artikel, Kriegsspielzeug und scharfkantige Gegenstände sowie Medikamente, was alles nicht erlaubt ist. Auch Geräte mit Batterien, elektronisches Spielzeug, Lebkuchen und Weingummi sowie Artikel, die mit Zauberei zu tun haben, sind tabu. Auch das Alter und Geschlecht der Kinder sollten die Schenkenden beachten und auf dem Deckel des Kartons vermerken, ob sie ihn für Jungen oder Mädchen im Alter bis vier, neun oder 14 Jahren vorgesehen haben. Genaue Informationen darüber was alles in den Geschenkekarton darf, wo man in seiner Stadt die Geschenke abgeben kann und für welchen Teil der Welt diese Geschenke vorgesehen sind erfahren Sie im Netz unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 13.11.2011 | 02:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige