Ehrung für Kristiana Kuhlage und Christoph Schröder - Feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse an die Absolventen der Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Die Absolventen der Fachoberschule Gesundheit und Soziales der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik 2011.
Gera. In gleich drei Veranstaltungen wurden und werden an der Staatlichen Berufsbildenden Schule Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik in diesem Jahr an fast 300 Schülerinnen und Schüler Abschlusszeugnisse überreicht. Den Anfang machten 31 Absolventen der Fachoberschule Gesundheit und Soziales. Zwei weitere Veranstaltungen folgen am 8. Juli um 10.30 Uhr und 13.00 Uhr in der Show-Bühne Möbel Rieger.

Der alte ehrwürdige Rathaussaal sei ein angemessenes Ambiente für diese Zeugnisübergabe, sagte Schulleiterin StD Monika Wilutzky in ihrer Laudatio. Über das Erreichte nachzudenken, ein Fazit für sich zu ziehen und einen Blick in die Zukunft richten, dazu forderte sie die Absolventen auf. Sie machte ihnen Mut und zeigte sich zuversichtlich, dass sie künftig ihren Weg gehen werden. Zeugnisse sind das Spiegelbild dessen, was man in einem Zeitraum geschafft hat. Zeugnisse sind Zeugnisse, nicht mehr und nicht weniger. Sie sagen nichts aus über den Wert oder den Charakter einer Persönlichkeit. Sie weiß, wie auch die Klassenleiter Andreas Franz und Siegbert Szlack, dass sie alle das Zeug dazu haben, ihr Leben zu meistern.

Besonders Stolz auf ihren Abschluss können Christoph Schröder und Kristiana Kuhlage sein, die für ihre Leistungen eine Einladung zur Schülerehrung vom Oberbürgermeister der Otto-Dix-Stadt Gera für den 6. Juli 2011 um 17.00 Uhr im Rathaussaal erhalten haben. Stolz auf ihren Abschluss können auch Stefanie Nicklas und Jon Burkhardt sein.

Während Kristiana Kuhlage in Führt bei Nürnberg Tanzpädagogik studiert, lässt sich Christoph Schröder, der bereits an der Berufsschule den Abschluss als Fachkraft für Hygieneüberwachung erworben hat, noch etwas Zeit. So will er erst einmal ein Jahr arbeiten und dann sich für ein Studium, vielleicht auch an der Berufsakademie, entscheiden.

Der Dank der Klassenleiter an ihre Schüler wie auch die Dankesworte der Schüler – gesprochen von Christoph Schröder und Tanja Strobach – an ihre Lehrer ließen keinen Zweifel daran, das man in den ein beziehungsweise zwei Jahren der Ausbildung eng zusammengewachsen ist, alle Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert hat und dass das nun folgende Scheiden schon schwer fällt.

Für den feierlichen Rahmen der Zeugnisübergabe sorgte das Ensemble der Berufsschule.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige