Sagen, was man denkt. Martin Ebert, Geraer Sänger und Songschreiber, veröffentlicht am 27. Mai sein erstes Album "Viele Visionen"

Wann? 19.11.2016 20:00 Uhr

Wo? Bühne am Park, Theaterstraße, 07545 Gera DE
Zwei Jahre hat Martin Ebert aus Gera auf diesen Tag hin gearbeitet. Heute beginnt die Release-Tour für sein erstes Album „Viele Visionen“ quer durch Deutschland.
 
Martin Ebert "Viele Visionen" (Foto: Cover-Foto: Etienne C. Stenzel)
Gera: Bühne am Park | „Vieles von dem, was du denkst verdient eine Formulierung, weil dir die Zeit davonrennt. Nur durch Überlegen findest du keine Lösung. Beschäftigt mit den Themen der letzten tausend Tage lässt du dir deine Freiheit nehmen. Für deine Probleme verkaufst du deinen Namen. Da ist so vieles, was du sagen willst. Aber dein Kopf, der hindert dich daran und hält dich still. Dein Herz hängt am Tropf…

Etwas altklug - wie er selbst nicht abstreitet - beginnt Martin Ebert den Einstieg in seine erste CD. „Hör auf“ nennt sich der Opener auf der Scheibe. Selbst ist er eher der Typ, der sagt, was ihm auf dem Herzen liegt. Im Freundes- und Bekanntenkreis hat er die Beobachtung gemacht, dass das nicht immer so ist. „Die Leute fressen zu viel in sich hinein, anstatt es klar zu formulieren. Ich denke, wir hätten alle etwas davon, wenn sie meiner Aufforderung in diesem Lied folgen würden“, ist sich der Geraer sicher. Gleich wohl weiß er, dass das nicht immer einfach sei. Er selbst muss sich dazu auch immer animieren.

„…Da ist so vieles, was du sagen wirst. Vergiss deinen Kopf. Hör auf dein Herz und sei nicht immer still. Denn das tust du schon viel zu oft.“ Das Lied „Hör auf“ endet mit „Hör auf dein Herz“. Einen politischen Hintergrund - wofür man Martin Ebert auch kennt - hat das Lied nicht. Er bezieht’s eher auf die zwischenmenschliche Ebene, den Zwiespalt zwischen Vernunft und dem Drang, sich mal Luft zu machen.

„Hör auf“ ist einer von insgesamt zehn Songs auf dem Silberling. Die CD sollte ursprünglich schon Ende letzten Jahres erscheinen. Sie wäre rechtzeitig fertig geworden, wenn sich der Sänger und Songschreiber an ein Mannheimer Plattenlabel verkauft hätte. „Das Angebot klang verlockend. Aber es enthielt eben doch ein paar Knebel“, so Ebert. Er bleibt stattdessen seinem Produzent und besten Kumpel Thilo Farr treu. Der war allerdings in den vergangenen Monaten viel mit Konstantin Wecker unterwegs, daher die Verzögerung. Extra für die Plattenproduktion hat Martin Ebert gemeinsam mit seinen Freunden Patrick A. Nast und Michael Wetzelt das Label „Viele Visionen Tonträger“ gegründet. „Das erlaubt uns maximale Kontrolle. Sie machen einen tollen Job und kümmern sich um mich“, freut sich der Geraer. Aufgenommen bei allorangemusic in Ronneburg, gemixt in den Suedwand Recording Studios Chemnitz und in Berlin produziert, erscheint das Album „Viele Visionen“ am 27. Mai. Die Release-Tour beginnt bereits am heutigen 11. Mai in Nürnberg.

Wie kommt er eigentlich zu seinen Songs? Ein Patentrezept dafür hat er nicht. Er schreibt nachts bei einem Glas Rotwein ebenso wie bei Sonnenschein im Garten. „Manchmal summ ich beim Autofahren eine neue Melodie und singt sie sich dann gleich ins Telefon. Oder ich steh frühmorgens auf, weil ich plötzlich einen Song schreiben muss. Manche Songs brauchen ein halbes Jahr, weil vier Zeilen fehlen. Andere brauchen nur ein paar Stunden. Am Anfang steht das Gitarrenriff, dann die Melodie und zum Schluss kommt der Text“, erklärt der 28-Jährige. Im Gegensatz zu früher, wo er noch mit Metal-Bands unterwegs war, singt Ebert heute nur noch deutsch: „Ich möchte verstanden werden“. Wollte man ihn in eine Schublade einordnen, käme wohl Popmusik in Frage, nur nicht ganz so mainstreamig.

Ein fertiger Song ist für den Geraer nur die halbe Miete. Ihn mit einem Video zu visualisieren liegt ihm am Herzen. Die machen durchaus mehr Arbeit als der eigentliche Song. Wolle man Aufmerksamkeit generieren, komme man nicht um ein Video herum. Für das nächste entsteht gerade eine richtige Story. Glücklicherweise hat Martin Ebert viele Freunde, die ihm bei der Umsetzung helfen.

„Viele Visionen“-Release-Tour:

11.05., Nürnberg, Weinerei
12.05., Bamberg, Bamsessions
13.05., Würzburg, Wunschlos Glücklich
16.05., Weimar, C.Keller
17.05., Gießen, Kue Ché
18.05., Chemnitz, Kaffeesatz
19.05., Leipzig, Pistrada
20.05., Jena, Brandmarken
21.05., Schlüchtern, Sono Bar
26.05., Berlin, Hangar 49...
27.05., Minden, Ameise
28.05., Berlin, Beakers
19.11., Gera, Bühne am Park


Martin Ebert kündigt mit einem kleinen Konzert die Songtage Gera an.

Songtage-Sprungbrett mit Martin Ebert in der Straßenbahn.

Martin Ebert beim Festival 360 Grad Heimat.

Mehr über den Song "Paragraph 1", der ebenfalls auf dieser CD erscheint.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige