Den Wald begreifen. Forstamt Weida organisiert erstmals Tag des Waldes in Gera-Ernsee am 9. Juni

Wann? 09.06.2012 10:00 Uhr bis 09.06.2012 18:00 Uhr

Wo? Jugendwaldheim, Pottendorfer Weg 95, 07548 Gera DE
Zähne zeigen kann ich genauso, denkt sich Jason, als er den Steinmarder im Tierkabinett aus der Nähe betrachtet. Er ist Schüler der vierten Klasse der Grundschule Altkirchen, die vier Tage am Jugendwaldheim Ernsee verbringen.
Gera: Jugendwaldheim | Wald? Das sind viele Bäume auf einem Haufen! Für manche Zeitgenossen ist das Thema mit dieser kurzen Antwort bereits erledigt. Andere zeigen mehr Interesse. Wald ist ein Ort für ausgedehnte Spaziergänge. Wald ist Rohstofflieferant für zahlreiche Industriezweige und Gewerke. Im Wald leben auf einem Quadratmeter mehrere Milliarden Bakterien, Pilze, Algen, Milben, Regenwürmer, Käfer und Larven. Der Wald „zaubert“ leckere Gerichte auf unsere Teller. Für manche davon kann jeder von uns selbst im Wald auf „Pirsch“ gehen. Das Wild wird dem Jäger überlassen. Wald ist Wasserfilter, Wald ist Luftfilter. Wald ist ein Arbeitsplatz. Durch den Wald kann man mit dem Mountainbike düsen. Und manchmal treffen Interessen im Wald auch mal konträr aufeinander.

Dann ist es besonders wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine gute Gelegenheit dafür bietet der Tag des Waldes am 9. Juni. Vom Forstamt Weida bislang in Greiz durchgeführt, findet die traditionelle Veranstaltung dieses Jahr erstmals in Gera-Ernsee am Jugendwaldheim statt. Wen wundert’s? Gera hat sage und schreibe 800 Hektar städtischen Wald zu bieten. Und nicht nur das. Mit dem Jugendwaldheim steht in Ernsee eine einzigartige Einrichtung, an der Kinder für das Thema Wald sensibilisiert werden. Am Tag des Waldes, von 10 bis 18 Uhr, sind diesmal nicht nur die Kinder eingeladen. Das vorbereitete Programm ist für die ganze Familie gedacht. Infostände des Forstamtes gibt es, der Stadtforst ist vertreten, es gibt Führungen auf dem Walderlebnispfad und viele Liveaktionen bis hin zum Nageln gemeinsam mit dem Förster. Natürlich kann auch das Jugendwaldheim besichtigt werden, dass es so in dieser Form wohl letztmalig zu sehen gibt. Voller Stolz berichtet Oberforstrat Michael Herrmann davon, dass hier im Herbst umfangreiche Umbaumaßnahmen beginnen. Höhepunkt am Tag des Waldes dürften auch die Fahrten zur Vorführung eines Harvesters in einem Privatwald sein. Ebenso um 15 Uhr die Vorführung mit Greifvögeln und Frettchen. Mit dabei sind unter anderem holzverarbeitende Firmen, die Jägerschaft Gera, Forstbetriebsgemeinschaften, der Verein Grünes Haus Gera und der deutsche Vizemeister im Motorkettensägen Uwe Hempel. Wildprodukte, grüne Stände mit Kräutern und Stauden, Forsttechnik, Gartenbautechnik, Waldzeidlerei – die Liste der vorbereiteten Angebote ist. Und ganz wichtig: „Wir möchten miteinander ins Gespräch kommen und stellen uns auch kritischen Fragen“, so der Oberforstrat vom Forstamt Weida.

Tag des Waldes am 9. Juni, 10 – 18 Uhr
Organisiert vom Thüringer Forstamt Weida
Veranstaltungsort Waldjugendheim, Pottendorfer Weg 95, Gera-Ernsee
Parkmöglichkeiten entlang des Pottendorfer Weges von der Hammelburg bis Ernsee
4
4
7
12
10
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 30.05.2012 | 10:28  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 04.06.2012 | 09:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige