Falknerische Flugschau

Aufmerksam auf die "Falknerei Herrmann" wurde ich durch den Veranstaltungsplan in der OTZ Gera und da das Wetter mitspielte, machte ich mich auf den Weg nach Plauen.
Die Falknerei liegt am Waldrand, also mitten in der Natur.
Wenn man das Gelände betritt, merkt man schon die familiäre Atmosphäre, die sich auch in der ganzen Veranstaltung widerspiegelt.
Die Vögel sitzen zum Empfang in einer Reihe und warten auf ihren großen Einsatz.
Sie sind mit Schautafeln versehen, so dass man sich bequem informieren kann.
Ich habe die Schautafeln vorangestellt, die bezeichneten Vögel folgen in Bildern.
Nicht dabei sind die Vögel in den Volieren, wie die Rieseneisvögel und die Schleiereule, die tauchen dann in der Flugschau auf.
Herr Hans-Peter Herrmann leitete eine Stunde die Flugschau mit Witz, Humor und einem umfangreichen Wissen über die Vögel, deren Verhalten und Bedürfnisse.
Stellte Fragen, beantwortete Fragen und die Zeit verging wortwörtlich im Fluge.
Ich habe schon einige Flugschauen besucht, diese ist eine der Besten und ich kann jedem nur empfehlen sich davon zu überzeugen, die hier Anwesenden haben er und seine zwei Mitarbeiter jedenfalls überzeugt.
Ich habe versucht, mit meinen Bildern einen Eindruck zu vermitteln, ursprüglich waren es 432 Stück und es fiel mir schwer, eine Auswahl zu treffen, so trennte ich mich von der
Mehrzahl.
Der Rest ist zwar immer noch umfangreich, aber ich kann nicht anders.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
654
Griseldis Scheffer aus Gera | 03.09.2016 | 11:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige