Der IWF – Internationale Währungsfonds ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Teil 4

Wenn der IWF einen Kredit vergibt verlangt der IWF einen Letter of Intent
worin angekündigt werden muss welche Maßnahmen einfgeührt werden um einen Kredit zu erhalten.



Maßnahmen wie Einfrieren der Renten, entlassen der Leute aus dem öffentlichen Dienst, abbau der Sozialsysteme, Lohnsenkung und Festlegung des Mindestlohnes.

All diese und weitere Maßnahmen sind darin festgehalten. Diesen Letter of Intent findet man auch unter der Adresse des IWF im Internet. Man kann im Moment den Letter of Intent der Griechischen und Ukrainischen Regierung finden.

Die Maßnahmen ähneln sich alle, denn der größte Posten des Staatshaushaltes sind die sozial – und Rüstungsausgaben und gekürzt werden die Sozialausgaben. Der IWF ist auf der ganzen Welt Aktiv besonders liegt der Fokus wegen der EURO Krise in Europa. Jeder Weiß, dass die Eurokrise unlösbar ist, besonders mit den Mitteln, mit denen die Krise im Moment angegangen wird.

Der IWF hat Controller welche die Länder bereisen in denen Sie aktiv sind. Diese müssten doch sehen was Sie anrichten aber es interessiert sie nicht. Der IWF hat bisher vorrangig an Länder der sogenannten "dritten Welt" Kredite vergeben.

Im Moment kippt jedoch die Situation. Der IWF ist über die Troika in Spanien, Portugal, Griechenland, Irland, Ukraine usw. aktiv.

Es interessiert niemanden in Amerika ob Griechenland gerettet wird. Wichtig ist einzig und allein das Griechenland seiner Zahlung nachkommen kann und nicht das Weltfinanzsystem, von dem sehr wenige Leute profitieren gefährdet. Weil alles im derzeitigen Finanzsystem direkt verflochten ist, kann man an kaum einer Stelle etwas herausnehmen ohne das gesamte System zu gefährden. Das ist der Grund, warum Staaten gerettet werden und auch der Grund, warum einzelne Banken gerettet werden.

Es stellt sich die Frage wie lange dieses IWF gestützte System funktionieren kann und was geschieht danach?
Es gibt ein riesiges Problem, welches die Weltherrschaft hat. Diese Leute haben Ihre Ideologie über Jahrzehnte hinweg mithilfe der Medien den Menschen eingetrichtert. Das funktioniert nicht mehr !

Woche für Woche nimmt die Zahl, derer zu, die den Mainstreammedien misstraut und einfach nicht mehr glaubt. Dann gibt es in sozialen Netzwerken eine große Bewegung, man kann sich außerhalb der Medien Informieren. Das war ja vor zwanzig Jahren nicht möglich, und wenn man etwas hinterfragen wollte, gab es kaum Möglichkeiten dazu. Und man fragte sicht selbst "denke ich nur alleine so?" Es gibt ein großes Interesse daran wer und was der IWF ist und was das Weltfinanzsystem ist und woher die ganzen Probleme kommen, die uns heute alle betreffen.

Der IWF hat ganz vielen Menschen auf der ganzen Welt geschadet. Er hat Menschen in Armut gestürzt den Hunger verbreitet. Er hat mitgeholfen Kriege vorzubereiten. Was soll man mit einer Organisation, die nicht dem Menschen dient …

Zurück zu Teil 3
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige