мне.....ich bin

Gera: Talstraße | мне
Я с жертвами насилия
Я за демократической оппозиции в России

Wo bleiben die „Ich bin Charlie“ auf Russisch?

Александр Литвиненко
Alexander Litwinenko
Alexander Litwinenko stirbt im November 2006 in einem Londoner Krankenhaus. Er war kurz vorher vermutlich beim Teetrinken in einem Hotel mit dem hochgiftigen, radioaktiven Polonium 210 vergiftet worden.

Наталья Эстемирова
Natalja Estemirowa
Die Menschenrechtsaktivistin Natalja Estemirowa wird im Juli 2009 in der russischen Konfliktregion Nordkaukasus erschossen aufgefunden. Die Mitarbeiterin der Organisation Memorial galt als Kämpferin für die Menschenrechte. Mit kritischen Berichten über das Verschwinden von Zivilisten in Tschetschenien hatte sie sich wiederholt den Zorn der moskautreuen Machthaber zugezogen.

Анна Политковска
Anna Politkowskaja
Die Journalistin und Regierungskritikerin Anna Politkowskaja wird im Oktober 2006 in Moskau erschossen. Sie hatte für die kremlkritische Zeitung "Nowaja Gaseta" vor allem aus der Teilrepublik Tschetschenien über Menschenrechtsverletzungen durch russische und tschetschenische Sicherheitskräfte berichtet.

Иван Chutorskoi
Iwan Chutorskoi
am 16. November 2009 wurde in Moskau der 26-jährige Antifaschist Iwan Chutorskoi in seinem Hauseingang hinterhältig erschossen. Den Rechtsextremen war er wohlbekannt, sein Name tauchte neben denen von Stanislaw Markelow und Nikolai Girenko beständig in den Todeslisten der Nazis auf.

Станислав Маркелов / Анастасия Бабурова
Stanislaw Markelow/ Anastasia Baburowa
"Wir brauchen Schutz vor Nationalisten, vor der Staatsmafia und vor den Ordnungsorganen"
Stanislaw Markelow war Menschenrechtler und Anwalt. Anastasia Baburowa war freie Korrespondentin der regimekritischen Zeitung "Nowaja Gaseta". Am 19. Januar 2009 um 14:25 Uhr wurden sie in Moskau auf offener Straße erschossen.


Борис Немцов
Boris Nemzow
Boris Nemzow war in den 1990er Jahren stellvertretender russischer Regierungschef. Nach der ersten Wahl Putins im Jahr 2000 wurde er einer der schärfsten Kritiker des Kremlchefs. So prangerte er Ineffizienz und Korruption an und äußerte scharfe Kritik an der Ukraine-Politik - zuletzt in einem Interview nur wenige Stunden vor seinem Tod. Am 27. Februar wird er in Moskau auf offener Straße erschossen.


Люди, которые любят геев ..
Menschen, die homosexuell lieben..
Offenbar wegen seiner Homosexualität ist in Russland ein junger Mann gequält und zu Tode gefoltert worden. Die übel zugerichtete Leiche des 23-Jährigen wurde im Hof eines Hauses in der südlichen Stadt Wolgograd entdeckt. Die zunehmende Zahl von Übergriffen sei Folge der "homophoben Rhetorik" der Behörden und der politischen Führung des Landes, sagte Schwulenaktivist Nikolai Alexejew der Agentur Interfax.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 04.03.2015 | 01:02  
5.081
Joachim Kerst aus Erfurt | 29.03.2015 | 10:11  
1.585
Michael Kleim aus Gera | 31.03.2015 | 12:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige