"Nazi-Terror-Fern oder ganz nah?-Information und Diskussion zu einem aktuellen Thema

Wann? 12.12.2011 19:30 Uhr

Wo? Evangelisches Gemeindehaus , Talstraße 30, 07545 Gera DE
(Foto: EJH SHALOM)
Gera: Evangelisches Gemeindehaus | Gera/ Am Montag, den 12.Dezember 2011 fand unter dem Motto: "Nazi-Terror-Fern oder ganz nah? -Rechter Alltag in Gera" im voll besetzten Luthersaal der evangelischen Kirchgemeinde ein Informations- und Diskussionsabend statt.
Das Interesse am Thema war sehr groß. Prof. Dr. Funke aus Berlin stellte die Kontinuität rechtsextremer Präsenz, wie sie hier in Gera vor Ort erlebt wird, in den Zusammenhang der bundesweiten rechten Szene. Dabei machte er deutlich, dass es sich bei der Ideologie dieser Gruppen und Personen zweifelsfrei um nationalsozialistische Gesinnung handelt, die sich in verbaler als auch direkter Aggressivität und Menschenverachtung äußert. Genau diese Ideologie ist es auch, die direkt in den Terror führt.
Die geistige und strukturelle Verknüpfung der Geraer rechtsextremen Szene mit dem Umfeld, das die Terrorgruppe NSU hervorgebracht hat, wurde in einem weiteren Impulsreferat durch Pfarrer Kleim dargestellt. Im Podium stellten sich weiterhin Franz Zobel von der Opferberatung EZRA und Frank Karbstein vom Verein "Gedenkstätte Amthordurchgang" den Fragen der Anwesenden. Rainer Borsdorf führte kompetent als Moderator durch den Abend.

Trotz unterschiedlicher Positionen in Einzelfragen waren sich die Anwesenden darüber einig, dass sowohl das rechtsstaatliche als auch zivilgesellschaftliche Engagement gegen die rechten Fanatiker verstärkt werden muss. Auch wenn staatliche Verbote krankes Gedankengut nicht aus der Welt schaffen und das Problem endgültig lösen können, so wurde dennoch von der Mehrheit der anwesenden ein NPD-Verbot und stärkeres rechtsstaatliches Vorgehen gegen Kameradschaften, Hass-Webseiten und Rechtsrock befürwortet.
Grundlegend bleibt aber immer wieder eine Stärkung der Demokratie, vor allem durch eine gute Sozial-, Bildungs- und Jugendpolitik.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige