ORF-Friedenslicht 2014: Gera ist Patenstadt für 25. Aktion in Thüringen

Wann? 23.12.2014 09:00 Uhr

Wo? Rathaussaal, Kornmarkt, 07545 Gera DE
Wer wird 2014 Friedenslichtkind? Im Jahr 2010 reiste der junge Stadtführer Lukas Kleinwächter zur Feierstunde beim ORF Oberösterreich nach Linz. Im vorigen Jahr reiste er in der Aktion Friedenslicht gemeinsam mit Geraer Jugendfeuerwehrleuten durch den Freistaat Thüringen.
Gera: Rathaussaal | ORF-Friedenslicht aus Bethlehem für Thüringen wieder am 23. Dezember / Gera organisierte 1990 die erste Aktion in Thüringen / Die Patenstadt wirbt um die Kooperation mit Pfadfinderverbänden, Jugendfeuerwehren, Kirchkreisen und vielen weiteren Interessierten für die Verbreitung / "Friedenslichtkind" reist am 18. Dezember nach Linz (ÖST) / Feierstunde im Rathaussaal /

Geraer sorgten 1990 für die weihnachtliche Friedenslicht-Premiere in Thüringen auf Einladung der österreichischen Urheber bzw. nach deren Vorbild. Und Gera wird am 23. Dezember 2014 auch Patenstadt für die nun schon 25. Aktion zur Aussendung des „ORF-Friedenslichts aus Bethlehem“ sein. Das bestätigte die Stadtverwaltung nach einem Gespräch mit langjährigen Organisatoren. Die Ostthüringer laden damit zur Wahl eines Friedenslichtkinds als Gesandten aus Vorschlägen der Geraer ein.

Das Friedenslichtkind wird als Botschafter für Thüringen zur „Friedenslichtfeier“ des ORF am 18. Dezember ins Landesstudio Oberösterreich nach Linz reisen, um dort wiederum bei Österreichs Friedenslichtkind ein Stafettenlicht von der in Bethlehem entzündeten Originalflamme für die Aktion zur Weihnachtszeit im Freistaat abzuzweigen.

Gera wird sein Friedenslichtkind am 27. November zur Eröffnung des diesjährigen Märchen-Markts öffentlich vorstellen und erwartet dazu eine Grußbotschaft von den Linzer Initiatoren.
Dort hatten ORF-Hörfunk- und Fernsehjournalisten 1986 das "Friedenslicht aus Bethlehem“ als Symbol für ihre caritative Aktion „Licht ins Dunkel“ ins Leben gerufen. Seither erweiterte sich das Interesse daran immerhin soweit, dass sich inzwischen alljährlich rund 30 Länder in Europa und teils darüber hinaus an der Weitergabe des Friedenslichts unter christlicher Symbolik beteiligen.
Das ORF-Friedenslicht steht nunmehr europaweit für gute Nachbarschaftlichkeit.

Die Weitergabe findet in Thüringen traditionell am 23. Dezember statt. Sie wird am Vormittag mit einer Feierstunde in Gera eingeleitet. Dazu sind wieder Helfer aus verschiedenen Teilen des Landes herzlich in den Rathaussaal eingeladen.
In den letzten Jahren hatten sich vor allem Pfadfinder, Jugendfeuerwehren und Kirchkreise mit Unterstützung der Eisenbahnen in Thüringen für die Verbreitung engagiert; es z.B. Nachbarn gebracht oder in ihre weihnachtlichen Andachten, Gottesdienste, Krippenspiele und Feierlichkeiten eingebunden.

Gera, das kürzlich 777 Jahre Stadtrecht feierte, erinnert 2014 gern daran, erster Ausgangspunkt für in Deutschland einmalige, landesweite Weitergaben gewesen zu sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige