Reisen ist schlecht für Vorurteile

Was wir nach hundert Jahren dem Beginn des ersten Weltkrieges in Europa auf gar keinen Fall brauchen, ist der Beginn des dritten Weltkrieges. Wieder auf europäischen Boden.



Deshalb sollten wir auf all unsere Nachbarn zugehen. Und wenn wir schon dabei sind unsere Nachbarn besser kennenzulernen sollten wir das tun, was schon längst überfällig geworden ist. Wir sollten von allen Schulen ausgehend ein gigantisches Schüleraustauschprogramm beschließen und in die Tat umsetzten. Ein Austauschprogramm bei dem deutsche Kinder vor allen jene Länder besuchen, die auf der Achse der bösen Liste stehen.

Diese Liste haben nicht wir aufgestellt, diese ist eine Pauschalächtung aus Übersee als Zeichen der Freundschaft.

Nein danke, wir hatten doch nie Stress mit diesen Ländern.

Reisen ist schlecht für Vorurteile „Mark Twain“

Besuchen wir uns gegenseitig laden uns gegenseitig ein und lernen uns kennen. Wir werden feststellen, dass uns viel weniger unterscheidet, als wir gemeinsam haben.

Link zum Beitrag : Voraussetzung für einen Blitzkrieg - Gesetzentwurf S. 2277
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 13.11.2014 | 11:07  
7.095
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 13.11.2014 | 19:50  
1.603
Mike Picolin aus Gera | 14.11.2014 | 07:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige