Wir müssen unseren Arbeitnehmern 8,50 EURO bezahlen, deshalb werden die Brötchen teurer

Für diese drei Brötchen bezahlen wir mittlerweile 1,71 EURO

An die Bäckergilde ganz konkret….. Ihr seit die Arbeitnehmer und die Leute die für euch arbeiten sind die Arbeitgeber bitteschön..... denn die geben euch ihre Arbeit in Form von Kraft und Zeit, die Ihr nehmt.



In einer Nehmerqualität sollte man in einer etwas demütigenderen Haltung sein als die Arbeitgeberqualität, ein ganz wichtiger Punkt an alle Unternehmer…..

Viele Arbeitgeber sagen als Begründung der Preissteigerung ich muss meine Mitarbeiter mehr Lohn also 8,50 Euro bezahlen..…

Meine Damen und Herren Sie bezahlen die Mitarbeiter nicht, dass zahlen die Kunden. Die Kunden bezahlen die Mitarbeiter. Der Arbeitgeber führt lediglich das Geld ab was die Kunden bezahlt haben und das was überbleibt ist euer Gewinn. Vor Steuern und Abgaben versteht sich.

Nur dann, wenn der Arbeitgeber ein Minus macht, dann bezahlt er die Mitarbeiter. Aber das würden Sie nicht lange durchhalten von daher dürfen wir recht entspannt sein.

Doch worum geht es bei dieser Preissteigerung? Es geht einzig und allein einer Gewinnminderung zu entgegnen, denn darauf beruht das gesamte bestehende Wirtschaftssystem. Alles das ist auf fast alle Wirtschafts- und Versorgungsbereiche zutreffend und übertragbar.

Somit strebt auch der Bäckermeister eine - Gewinnmaximierung - an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.081
Joachim Kerst aus Erfurt | 17.01.2015 | 16:51  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 20.01.2015 | 09:17  
1.604
Mike Picolin aus Gera | 20.01.2015 | 19:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige