Digitalisierung in der Logistik: Unternehmen in Thüringen setzen auf neue Technologien

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist eine der zentralen Entwicklungen innerhalb der modernen Gesellschaft und stellt für viele Unternehmen eine der wichtigsten Herausforderungen in Bezug auf die eigene Zukunft dar. Um hier in den nächsten Jahren nicht den Anschluss zu verlieren, haben viele Betriebe in der Region Gera und Umland schon jetzt mit der Umstellung auf neue Technologien begonnen.

Digitalisierung in Thüringen: Was steckt eigentlich genau hinter dem Begriff?

Im Wesentlichen steht der Begriff der Digitalisierung für eine zunehmende Bündelung von Informations- und Kommunikationstechniken mit allgemeinen Geschäftsabläufen. So sollen Informationen, die in der Vergangenheit oder auch noch gegenwärtig auf analogen Medien zwischengelagert werden, zukünftig ausschließlich in digitaler Form abgespeichert werden. Ein Grund für diese Entwicklung ist unter anderem die Tatsache, dass digitale Informationen wesentlich einfacher bearbeitet, verteilt und in Datenverarbeitungssystemen integriert werden können. Auch die maschinelle Datenverarbeitung gestaltet sich mit der Hilfe von digitalen Daten deutlich weniger aufwändig, was sowohl eine Zeitersparnis ermöglicht als auch eine variable Anpassung von Auftragsdaten ermöglicht. Des Weiteren ist beim Arbeiten mit digitalen Systemen die Anfälligkeit für das Einschleichen von Fehlern, wie beispielsweise aufgrund langer Transportwege oder multiplen Bearbeitungen deutlich geringer als es noch bei analogen Verfahren der Fall war.

Welche Vorteile und Chancen ergeben sich aus der Digitalisierung speziell für Logistikunternehmen?

Zwar steckt die Digitalisierung im unternehmerischen Bereich derzeit noch voll und ganz in der Entwicklungsphase, allerdings lassen sich die daraus resultierenden Vorteile schon heute in der Realität beobachten. Vor allem Betriebe aus dem Logistiksektor rund um den internationalen Flughafen Erfurt-Weimar und anderen internationale Umschlagplätzen profitieren bereits in der Gegenwart von der zunehmenden Digitalisierung. So können z.B. neue Aufträge oder kurzfristige Änderungen in Echtzeit einem Datenverarbeitungssystem mitgeteilt werden, sodass betroffene Unternehmen sofort reagieren können. Des Weiteren lässt sich mit der Hilfe digitaler Systeme genau feststellen, zu welchem Zeitpunkt sich welche Waren an einem bestimmten Ort befinden und wie es um die allgemeine Kapazität des Transportmediums bestellt ist.

Dank der Echtzeitübertragung besteht so das Potenzial, in Zukunft kurzfristige Aufträge anhand einer Echtzeit-Analyse in den aktuellen Ablauf zu integrieren, wodurch ungenutzte Transportflächen sowie Leerfahrten effektiv vermieden werden können. Auch die Organisation der Güter wird durch die Digitaltechnik signifikant vereinfacht, da viele Produkte und Waren in Zukunft mit Chips und anderen Informationsträgern ausgestattet sein könnten, die eine weitest gehende Automatisierung ermöglichen. Sogar die Nutzung von autonome Schiffe ohne Besatzung sowie selbstfahrende Lastkraftwagen ohne Fahrer sind bereits im Gespräch.

Was für Maßnahmen sollten Unternehmen aus dem Transportwesen in der Region Thüringen ergreifen?

Bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Logistik-Sektor handelt es sich zweifelsfrei um einen internationalen Trend, der scheinbar unaufhaltsam voranschreitet. So ist es gut vorstellbar, dass bereits in absehbarer Zeit ein Großteil der logistischen Abläufe auf dem Weltmarkt digital gesteuert wird. Aus diesem Grund sollten Unternehmen sich spätestens jetzt mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auseinandersetzen und Konzepte für die Anpassung des eigenen Betriebs erarbeiten. Diese Maßnahmen sind vor allem deshalb so wichtig, da in Zukunft die eigene Wettbewerbsfähigkeit entscheidend von der Kompatibilität mit digitalen Datenverarbeitungssystemen abhängig sein wird. Wer sich bei dem Thema der Digitalisierung mit den sprichwörtlichen böhmischen Dörfern konfrontiert sieht, hat die Möglichkeit, sich bei regionalen Handelskammern und Wirtschaftsverbänden diesbezüglich wertvolle Informationen einzuholen.

Ein Ausblick…

Im Fazit zeigt sich, dass die Digitalisierung insbesondere auf den Logistikbereich zukünftig einen massiven Einfluss haben wird, dessen Anfänge sich schon jetzt bemerkbar machen. Da Unternehmen im Transportwesen wie Logistikbetriebe sowie auch Hersteller von Gewerbehallen sich als eine der ersten Gruppen mit den Auswirkungen der digitalen Revolution konfrontiert sehen, herrscht hier schon heute ein wahrnehmbarer Zugzwang. Besonders Unternehmen in der Elbe-Region, die viel mit internationalen Geschäftsbeziehungen zu tun haben, sind hier gefragt am Zahn der Zeit zu bleiben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige