Internationaler Kinderbuchtag. Was hat die Kinderbibliothek in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera zu bieten?

Yannick Albert (neun Jahre, aus Gera) mit seinem Lieblingsbuch „Harry Potter. Die Heiligtümer des Todes“. Vier Wochen hat er für die 767 Seiten gebraucht. Sein Fazit: Manchmal etwas traurig, aber sehr spannend! Yannick ist Stammgast in der Bibliothek und liebt das riesengroße Angebot.
Gera: Stadt- und Regionalbibliothek | Heute ist Internationaler Kinderbuchtag. Die Freude am Lesen soll unterstützt und das Interesse an Kinder- und Jugendliteratur gefördert werden. In der Kinderbibliothek der Stadt- und Regionalbibliothek Gera scheint dieser Tag täglich begangen zu werden. Sie hat in den vergangenen Jahren einen enormen Zuwachs erfahren. „Von sinkenden Einwohnerzahlen oder einem Geburtenrückgang bekommen wir hier nichts mit“, freut sich Kerstin Ebert, Leiterin des Benutzerservices.

125 Veranstaltungen pro Jahr bietet die Kinderbibliothek an, die von etwa 3000 Teilnehmern genutzt werden. Dabei reicht die Altersspanne vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse. „Kinderbücher sind gefragt“, ist sich Kerstin Ebert sicher. Unter den 185.000 angebotenen Medien in der Stadt- und Regionalbibliothek finden sich allein 20.000 Bücher in der Kinderbibliothek, ergänzt mit Gesellschaftsspielen, Zeitschriften, Hörbüchern, Konsolenspielen und DVDs. Besonders beliebt sei die seit diesem Jahr angebotene Veranstaltung „Bücher beißen nicht“. Jeden Samstag, 10.30 Uhr, wird dazu eingeladen. Von knapp einem Dutzend Vorlesepaten sind Geschichten für Kinder ab vier Jahren zu hören. „Es ist eine Familienveranstaltung. Während die Kinder den Geschichten lauschen, stöbern die Eltern in ihrer Lieblingsabteilung der Bibliothek“, erklärt Ebert.

Auch das zweite neue Projekt „Lesestart. Drei Meilensteine für das Lesen“ ist gut angelaufen. Hierbei handelt es sich um einen Beutel mit Infomaterial und dem Kinderbuch „Tschüss kleines Muffelmonster!“ für Kinder ab sechs Jahre, den jeder kostenlos mitnehmen kann.

1007 angemeldete Kinder zählt die Bibliothek derzeit, das sind 70 mehr als im Jahr zuvor. Dabei hält die Bibliothek ein Angebot parat, die es Neueinsteigern besonders leicht macht: Die KidCARD ist ein kostenloser Schnupperausweis, der ein halbes Jahr gilt. Erst danach wird eine Jahresgebühr von drei Euro fällig. In Anbetracht der Tatsache, dass Kinderbücher im Handel nicht gerade preiswert sind, ein sehr gutes Angebot in dem Sinn, die Grundlage für die Liebe zum Buch zu schaffen.

Sie wollen sich im wahrsten Sinne des Wortes mal umschauen in der Leseecke der Kinderbibliothek, was da alles angeboten wird? Kein Problem, das geht hier:

http://www.gigapan.com/gigapans/152512
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 02.04.2014 | 14:04  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 02.04.2014 | 21:27  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 03.04.2014 | 17:55  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 03.04.2014 | 18:07  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.04.2014 | 19:45  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 04.04.2014 | 07:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige