Was tun, wenn das eigene Kind zur Versicherung will?

Viele Menschen haben ein negatives Bild von dem Beruf des Versicherungsverteters. Dass kommt womöglich von den schlechten Erfahrungen nach der Wende, als viele von schlecht qualifizierten Verkäufern „übers Ohr gehauen wurden“. Das geht heute kaum noch. Die Einstiegsvoraussetzungen für Versicherungsvertreter sind deutlich höher geworden. Dennoch haben viele Angst, sie müssen "an Türen klingeln" und "Leute bequatschen". In Wahrheit ist der Beruf des Kaufmannes/ der Kauffrau für Versicherungen und Finanzen sehr vielseitig. Es gilt Kunden anhand ihrer individuellen Situation bedarfsgerecht zu beraten und maßgeschneiderte Konzepte zu entwickeln um deren Versorgungslücken zu schließen.

Wenn das eigene Kind sich in den Kopf gesetzt hat zur Versicherung zu gehen, ist es leicht abfällig zu reagieren. Doch Sätze wie: „Das ist nichts für dich“, oder „Da gibt’s schon so viele“ helfen nicht weiter. Sie verunsichern und bremsen den Tatendrang.
Es ist sicher besser sein Kind zu unterstützen und probieren zu lassen, aber darauf achten, dass ein paar wichtige Eckpunkte stimmen.

Man sollte eine fundierte Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen absolvieren. Man verdient schon während der Ausbildung gut, hat eine Probezeit um in den Beruf reinzuschnuppern, lernt alles was man für eine anspruchsvolle Kundenberatung braucht und hat im Zweifelsfall eine ordentliche kaufmännische Ausbildung in der Tasche.

Zudem kann man in einer großen Gesellschaft viel mehr lernen, als in einer kleinen Versicherungs- oder Makleragentur, wo man oft nur Telefondienst und Schreibarbeiten zu machen hat.

Bei der Debeka Versicherung werden zusätzlich zum theoretischen Berufsschulunterricht, Erfahrungen im Innendienst, Außendienst und in der Schadenregulierung gesammelt. Zudem sorgt ein firmeninterner Unterricht für Fachwissen und eine gute Prüfungsvorbereitung. Die Debekalehrlinge gehören meist zu den besten ihrer Zunft. Rund 1/5 aller Versicherungskaufleute werden hier ausgebildet. Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.debeka.de/unternehmen/Karriere/ausbildu...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige