Wie angelt man korrekt und was benötigt man dafür?

Teleskoprute zum Angeln
Das Angeln zählte schon immer zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Angler entspannen sich nämlich während des Wartens auf den ,,großen Fang‘‘ und können am Gewässer in der freien Natur völlig abschalten. So einfach der Angelsport auch zu sein scheint, die richtige Ausführung ist trotzdem nicht einfach, wie manch einer nun denken mag.

Jede Altersklasse vom Angelsport begeistert

Ursprünglich heißt es, dass man Sportarten meist nur im Kindesalter erlernen, bzw. betreiben kann. Auf Aktivitäten im Bereich Turnarten oder Ballsportarten trifft das auf alle Fälle auch zu, der Angelsport jedoch ist in jedem Alter erlernbar. Das Angeln verlangt keine besonderen körperlichen Anstrengungen ab, womit man als Angler für gewöhnlich von schwerwiegenden Verletzungen verschont bleibt. Ich begann recht früh, am Angelsport Gefallen zu finden. Damals war meine Art des Angelns zwar alles andere als seriös, trotzdem bereitete es mir eine unvergleichbare Freude. Und so angelte ich mit meiner selbstgebastelten Angelrute in den benachbarten Bächen und Flüssen meiner Wohnregion bis ich schließlich 18 Jahre alt wurde. Zu meiner Volljährigkeit bekam ich von meinen Eltern meine erste qualitative Angelausrüstung geschenkt, womit ich mich ab da langsam aber sicher an den professionellen Angelspot herantastete. Auch jetzt, wo ich ein höheres Alter erreicht habe, fahre ich regelmäßig an die verschiedensten Seen und Flüsse, um meiner liebsten Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

Voraussetzung für legales Angeln

Ohne Angelschein, kein Angeln! So lautet die Regel, womit ein Angelschein für jeden Angelurlaub vorzuweisen ist. Der Angelschein ist die schriftlich festgelegte Erlaubnis, die durch das Ablegen einer Prüfung und nach Beantragen eines Gewässerscheins, vergeben wird. Denjenigen, die sich nicht an dieses Gesetz halten und trotzdem illegal angeln, droht eine hohe Geldstrafe.

Mehr zum Angelschein und den Erwerb auf http://www.angelschein-machen.com/


Anleitung für einen erfolgreichen Angelausflug

Zunächst einmal ist es wichtig zu sagen, dass es zahlreiche Angelarten gibt, die logischerweise alle mit einer besonderen Technik auszuführen sind. Ein Überblick über sämtliche Angelarten gibt es auf http://de.wikipedia.org/wiki/Angeln_%28Fischfang%2...
Neben einer ansprechenden Angelart, dem Angelschein, dem optimalen Angelplatz und genügend Wissen und Erfahrungen rund um den Angelsport, wäre außerdem eine hochwertige Angelausrüstung empfehlenswert. Folgende Utensilien sollten bei keinem Angelausflug fehlen:
• Angel, bestehend aus Angelrute, Angelschnur und Angelrolle
• Kescher
• Viel Gelassenheit und Geduld
• Köder – Futterboilies in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie Erdbeere oder Banane oder selbstgemacht Boilies aus Mais oder Würmern.
Die dicksten Fische wurden beispielsweise mit einem Köder aus Wasser, Fischfutter und Brot geangelt. Auch bei Futterboilies kommt es auf die Angelart an, denn beim Raubfischangeln beispielsweise, verwendet man vorwiegend Köder aus Weichplastik, für das Karpfen- und Forellenangeln wiederum eher Regen- und Mehlwürmer.
Das Equipment zum Angeln erweitert sich mit den Jahren und mit der Erfahrung immer weiter.


Angelschein in der Tasche und endlich durchstarten

Hat man den Angelschein erst einmal mit Bravur gemeistert, kann es auch endlich an den See, Fluss oder anderweitiges Gewässer der Wahl, losgehen. Vor dem Ausflug, wollte man sich am besten darüber im Klaren sein, welche Fische sich in dem Gewässer befinden, wie tief das Gewässer ist usw. Am besten brechen Sie direkt früh morgens zum Angeln auf, da Fische am Morgen ziemlich hungrig sind und sich so die Chance auf einen Anbiss erhöht. Des Weiteren bauen Sie ihre Angelausrüstung - bestehend aus Angelrute, Angelrollen, Angelschnur und weiteres Angelzubehör - auf – weitere Informationen, wie Sie es korrekt und möglichst schnell schaffen hier.

Nun zählt nur noch das Talent, das Können und das Glück! In diesem Sinne frohes Schaffen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige