Zeit ist Knapp. Volkmar Knapp kümmert sich als Uhrmachermeister um Turmuhren

Neue Ziffernblätter, neue Uhrwerke, neue Zeiger. Die Oberlödlaer freuen sich, dass endlich wieder nur ein Blick hinauf zu ihrer Marienkirche genügt, um zu wissen, was die Stunde geschlagen hat. Uhrmachermeister Volkmar Knapp ist einer der wenigen seiner Zunft, der in luftiger Höhe arbeitet.
Lödla: Marienkirche | Man könnte darüber streiten, ob in der heutigen Zeit noch öffentliche Groß- und Turmuhren benötigt werden. Sicher hingegen ist, dass es ärgerlich ist, wenn jene nicht richtig funktionieren.

Zum Glück gibt es thüringenweit noch etwa zehn Handwerksbetriebe, die für die richtige Zeit an Turmuhren sorgen. Einer von ihnen ist Volkmar Knapp aus Gößnitz.

Sich um Armbanduhren zu kümmern, war noch nie sein Ding. Mit dem Mauerfall stand diese Frage zudem nicht mehr. In ganz Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und sogar bis zur Ostsee ist er in luftiger Höhe unterwegs, installiert neue Turmuhren, Glocken- und Läuteanlagen, repariert, restauriert und wartet sie. Früher hatte er auch noch Uhrenwerke selbst gefertigt. Das lohne sich heute allerdings nicht mehr.

Zu den größten Uhren, die er installiert hat, gehört die an der Geraer Sparkasse mit einem Durchmesser von fünf Metern. Eben so groß ist die Uhr am Marienturm in Wismar. "Das war kein einfaches Arbeiten in 75 Metern Höhe", erinnert er sich - die Ziffernblätter bestehen aus Eichenbohlen, beplankt mit Kupferblech. Das sind schon besondere Herausforderungen. Die Arbeit kann durchaus auch körperlich hart sein, wie beispielsweise bei der Montage der 2,8 Tonnen schweren Glocke in der St. Bartholomäikirche Altenburg.

Weniger schön sei bei der täglichen Arbeit die Begegnung mit toten Tauben oder Taubenkot. Knapp weiß da einige Geschichten zu erzählen, wo er unter Vollschutz arbeiten musste: "Das ist schon eklig!".

Und doch kann sich "Der Herr der Zeit" keinen anderen Beruf vorstellen. "Es macht unheimlich viel Spaß. Und da ich auch privat in der Kirche engagiert bin, ist es für mich natürlich eine besondere Ehre, für den lieben Gott zu arbeiten."
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
199
Bernd Schachtschabel aus Gera | 08.11.2011 | 10:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige