Die Kunst zu Treffen - Boxclub Wismut Gera will Tradition am Leben erhalten

Einer der Nachwuchstrainer beim Boxclub ist Enrico Richter. Der dreimalige DDR Meister, Europameister, Weltcupgewinner und Vizeweltmeister bereitet hier den neunjährigen Marcel Schöne aus Gera auf seinen ersten Sparringskampf vor. Seit einem halben Jahr gehört er als jüngstes Mitglied zum Verein und freut sich auf seinen ersten Kampf. Dieser ist ohne Wertung, denn erst mit 10 Jahren darf man an Wertungskämpfen teilnehmen.
 
Bereits zum vierten Mal veranstaltete der Geraer Boxclub das Turnier um den Wismut Pokal. Wenn ein Traditionsverein einlädt stehen die Vereine Schlange um daran teilzunehmen. So waren diesmal Vereine aus Schwerin, Hof, Halle, Gotha, Illmenau, Suhl, Weimar und Zeulenroda am Start. In 18 Sparrings- und Punktkämpfen und verschiedenen Gewichtsklassen wurde an diesem Tag um den Wanderpokal gekämpft. Über 400 Besucher verfolgten die spannenden Kämpfe. Am Ende holte der Schweriner Boxclub den Pokal.
Gera: Sporthalle Vollersdorfer Straße | Wer denkt am Boxring geht es ruhiger zu als im Fußballstadion, wird beim Besuch von Wettkämpfen eines Besseren belehrt. Sobald der Gongschlag die nächste Runde eingeläutet hat, sind am Ring alle Trainer und geben dem Boxer Anweisungen, was er denn machen soll, um den Kampf zu gewinnen. Boxfans sind also genauso euphorisch wie andere Anhänger, wenn es um ihren Sport geht. Auch in Gera hat man diese Euphorie wiedergefunden, aber kein Wunder denn die Stadt galt früher als Boxhochburg. „Angefangen hat es damals mit dem BSG Wismut. Der Betriebssportverein wurde im Amateurbereich schnell zu einem der Besten, die es gab. Hinzu kam dann der SG Wismut, welcher für den Spitzensport zuständig war. Hier wurden Nachwuchstalente gefördert, welche in Leistungszentren trainieren konnten“ erzählt Jürgen Panse, der Präsident des BC Wismut Gera.

So brachte der Verein mit Jürgen Fanghänel, Ulli Kaden, Enrico Richter, Stefan Förster und Markus Beyer Boxtalente hervor, die zusammen mehrmalige DDR Meister wurden, aber auch Europameister, Weltcupsieger und bei sonstigen weltweiten Wettkämpfen zu den Großen der Szene gehörten. Nach dem Ende der DDR gab es mit dem Sportclub Thüringen einen Nachfolger des SG Wismut. „Es gab damals fast an jeder Schule einen Boxstützpunkt. Diesen gab es mit einem Mal nicht mehr und so schlief die Nachwuchsarbeit auch in Gera langsam ein“ so Jürgen Panse weiter, der selbst boxte und Kampfrichter war. So wurde es ruhig im Geraer Boxsport, bevor auf Initiative ehemaliger Mitglieder im Jahr 2006 der neue Boxverein entstand. Enrico Richter sprach mit einigen Boxergrößen in Gera über die "Flaxidee", wie er sagte und dank Herrn Panse als Organisator und Präsident wurden alle Weichen gestellt.

An „alte“ Zeiten anknüpfen kann man nicht und diese wieder zu erreichen, wird eher schwierig. Jedoch will man es versuchen und vor allem dem Nachwuchs eine Chance bieten im Boxsport tätig zu werden. „Die Arbeit ist schwierig, denn Förderung gibt es im Boxsport wenig. Wir schauen in die Zukunft und wollen den Nachwuchs aufbauen. Dies braucht natürlich Geduld und Zeit, aber in der jüngsten Vergangenheit haben wir auch wieder an den Thüringer und Deutschen Meisterschaften teilgenommen und dabei kleine Erfolge gefeiert“ freut sich Jürgen Panse über die Früchte tragende Arbeit beim BC Wismut Gera. Damit dem Sport in Gera wieder mehr Leben eingehaucht wird, ist Gerhard Tolksdorf, ein ehemaliger Boxtrainer, wieder an Schulen unterwegs und wirbt für den Boxsport. Aber die Mitglieder würde es auch freuen, wenn sich Ehemalige melden um den Verein in jeglicher Form zu unterstützen.

Wer denkt beim Boxen geht es nur ums zuschlagen, täuscht sich gewaltig. Bevor man erstmals in den Ring steigen kann, wird an mehreren Tagen in der Woche im Sportkomplex der Vollersdorfer Straße trainiert. Dabei geht es vor allem um Ausdauer, Koordination, Kondition, Kraft und Schnelligkeit. Erst wenn man hier fit genug ist, gibt es die Möglichkeit sein Können in Sparrings- und Wettkämpfen unter Beweis zu stellen. Wer sich für den Sport und den Verein interessiert, erfährt mehr unter www.bc-wismut-gera.de und natürlich kann jeder Interessierte zu einem Schnuppertraining vorbei kommen oder den Verein in jeglicher Form unterstützen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige