"Ja ich will!" - Sprintradas Robert und Jenni nun im Bund der Ehe

Nach dem Ja-Wort, die erste gemeinsame Aktion von Robert und Jenni. Nachwuchsradsportler des SSV Gera 1990 e.V. empfangen das junge Brautpaar nach ihrer Trauung im Rathausaal auf dem Markt.
Gera. Rasend schnell auf der Holzbahn von Moskau unterbot Robert Förstemann Ende Mai seinen deutschen Rekord vom Vorjahr in 9,814 Sekunden um 7,9 Hundertstel. Nun steuerte er mit Volldampf in den Hafen der Ehe. Am 11. Juni 2011 heiratete Robert seine Jenni. Auch hier war Verlass auf den Sprintweltmeister. Versprochen, wird nicht gebrochen. Am 20. Februar 2010 überraschte Robert Förstemann die Besucher des Sportlerballs der Otto-Dix-Stadt, als er öffentlich um die Hand von seiner Jenni anhielt. Seitdem wurde über den Termin, wie auch den Ort der Trauung spekuliert.

Die Entscheidung beider, ihre Trauung im ehrwürdigen historischen Geraer Rathaussaal zu vollziehen, wertete Dr. Norbert Vornehm, Oberbürgermeister der Otto-Dix-Stadt, in seiner Grussbotschaft als Ausdruck der Verbundenheit von Robert Förstemann mit der Stadt Gera. Für das Team Erdgas.2011 in Chemnitz tritt er in die Pedale, trainiert von Emanuel Raasch in Berlin, hat er immer noch seinen festen Wohnsitz in Gera und hält auch an seiner Mitgliedschaft beim SSV Gera 1990 e.V. fest, wo er einst das Radsport-ABC erlernte. Seine Wurzeln hat er nie verleugnet, was Geras Oberbürgermeister sicherlich auch meinte, als er nicht nur die Bedeutung der sportlichen Erfolge von Robert für die Radsportstadt Gera hervorhob, sondern ihn auch als einen wertvollen Menschen bezeichnete.

Wie es sich als Jungvermählte gebietet, schwuren sich beide ewige Treue für ihr gesamtes Leben. Den Weg vom Rathaus zum Marktplatz durch das mit Rennrädern gebildete Spalier der SSV-Nachwuchsradsportler bahnte Robert für seine Jenni, indem er mit wenigen Handgriffen und viel Geschick die Schleifen löste, mit denen die Laufräder zusammengebunden waren. Auch der aufgestellte Sägebock sollte sich nicht als Hindernis erweisen. Das Zusammenspiel der beiden klappte perfekt und in kurzer Zeit war der Holzstamm durchtrennt.

Mit kleinen Häppchen und Sekt ließen Robert und Jenni die Gäste an ihrem Glück teilnehmen, bis es dann zum Hochzeitsschmaus in Richtung Greiz ging mit anschließender Hochzeitsnacht.

Mit dem blumengeschmückten Laufrad, überreicht von Ute Holfert, verbindet der SSV Gera die besten Wünsche für das Brautpaar, jede Menge Ausdauer und Kondition, um den nun beginnenden Lebensmarathon erfolgreich zu meistern und alle Hürden sturzfrei zu nehmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige