Kanuslalom: Stella und Yannick wollen Landesmeister-Gold aufpolieren

Wann? 25.05.2013 10:00 Uhr

Wo? Karl-Harnisch-Sportpark, Liebschwitzer Straße 116, 07551 Gera DE
Stella Mehlhorn machte schon mit ihren Siegen in Erfurt und Weimar ihre Anwartschaft auf den Landesmeistertitel der Schülerinnen A im K1 deutlich. (Foto: TSV 1880 / Diebler)
 
Pauline Jakobshagen (TSV 1880 Gera-Zwötzen) ist der Silberrang in der Landesmeisterschaftswertung 2013 hinter Stella Mehlhorn nicht mehr zu nehmen. (Foto: TSV 1880 /Diebler)
Gera: Karl-Harnisch-Sportpark | Finale mit abschließendem vierten Lauf zur Thüringer Landesmeisterschaft am 25. Mai in Gera-Zwötzen / Auch Franke-Brüder dabei /

Aller guten Dinge sind ja eigentlich drei: Aber nun zählen doch die Resultate der 2013er Ostdeutschen Meisterschaft vom ersten Mai-Wochenende in Sömmerda neben Erfurt und Weimar (April) und Gera (am 25. Mai) mit im Gesamtklassement der Thüringer Landestitelkämpfe. Und die Läufe auf der Weißen Elster in Zwötzen stellen in diesem Jahr das Finale dar. Teilnehmer aller vier Stationen können ihren schlechtesten Wert streichen lassen. Für Geras Favoriten hat das keine großen Auswirkungen. Aber die Präsentation mit Heimvorteil auf ihrer „Hausstrecke“ hinter dem Karl-Harnisch-Stadion wollen sie gern zur jährlichen Leistungsschau nutzen. Die gute Nachricht vom TSV 1880 also: Alle seine Talente sollen ihre Fuhren absolvieren.

Am 25. Mai werden insgesamt 17 Vereine dabei sein; darunter Gäste aus Augsburg, Berlin, Halle, Hanau, Hilden, Köln, Zeitz und Zwickau. Nach jetzigem Meldestand sind ab 10.00 Uhr 164 Einzelstarts und 28 Teamstarts zu beobachten. Danach gibt es die Ehrung der 2013er Landesmeister. Außerdem eröffnet sich damit der Ausblick auf die Saisonhöhepunkte:

Immerhin gehören die im Leistungszentrum beim BSV Halle trainierenden David und John Franke noch zu ihrem Geraer Heimatverein. Sie visieren dieses Jahr internationale Einsätze an, wie bei der Junioren-/U23-Weltmeisterschaft im slovakischen Liptovsky Mikolas.

John Franke steht für den Geraer Wettkampf in der K1-Jugendliste. So bietet er zum Beispiel seinen früheren Trainingspartnern Axel Präßler und Börge Mehlhorn erneut reizvolle Leistungsvergleiche.

Die nachrückenden Talente des TSV 1880 hatten sich schon auf wilderem Wasser, d.h. auf Kunstkanälen wie in Markkleeberg oder Augsburg zu bewähren. Aktuell schaut man mit den größten Erwartungen auf Stella Mehlhorn. Die 13jährige möchte ihren Deutschen Meistertitel im K1 verteidigen, hat sich dabei insbesondere des Ansturms von Meißens Andrea Herzog zu erwehren. Zur Ostdeutschen Meisterschaft in Sömmerda hatte das Sachsen-Mädel die Bootsspitze vorn. Stella unterliefen im ersten Lauf mehr technische Fehler. In dieser Klasse der Schüler A paddelt jetzt auch Pauline Jakobshagen. Beide Geraerinnen können z.B. mit Yannick Reichenbach ein K1-Team bilden.

Für Eric Sörensen steht als nun 17-jähriger bei den K1-Junioren das Kräftemessen z.B. mit David Franke und Paul Grunwald (BSV Halle), sowie Kilian Pauligk (SV Concordia Erfurt) und Cedric Schumacher (KGC 66 Weimar) ins Haus. Die Thüringer Konkurrenz liegt für ihn in Schlagweite.
Seine Schwester Nicole qualifizierte sich zur ODM in Sömmerda sportlich für die nationalen Meisterschaften der Damen-Leistungsklasse. Auch sie tritt zum Heimspiel an.

Spannend zu beobachten sind sicher die Fortschritte von Yassir Choudhry und wie er sich in einem großen Feld bei den Schüler B u.a. gegen seine Vereinskameraden Yannick Reichenbach und Albert Winnerlich behaupten kann.

Die jüngste Geraerin in aussichtsreicher Position ist Lucie Krech unter Schülern C, von der man sich wünschen mag, dass sie einmal an Erfolge von Nicole und Stella anknüpfen mag. Bei den Schülerspielen im Rahmen der Ostdeutschen Meisterschaft eroberte sie bereits Gold.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige