Marie-Therese Ludwig startet bei Straßen-EM - Geraerin freut sich auf die Internationale Thüringen Rundfahrt der Frauen

Marie-Therese Ludwig
Gera. Trainingslager im Harz, dann Start bei der Krasna-Lipa-Rundfahrt, weiter nach Italien zur Straßen-Europameisterschaft und dann direkt zur 24. Internationalen Thüringen Rundfahrt der Frauen, für Marie-Therese Ludwig ein hartes Programm. Damit fällt für sie ein Start bei den Deutschen Bahnmeisterschaften flach. „Ich wäre gern in Berlin gestartet. Allein schon das 125. Jubiläum wäre für mich ein Reiz gewesen. Wichtiger ist aber dann schon meine Nominierung für die Europameisterschaften. Zeigt es doch, dass Bundestrainer Thomas Liese auf mich zählt, auch wenn ich mich nicht in einer Favoritenrolle sehe, sonder mehr als Helfer“, so die 19-jährige.

In der Frauen-Rad-Bundesliga fährt sie für das Team „Stevens-Redvil“. Im Einzel-Gesamtklassement derzeit auf Platz fünf, und das in ihrem ersten Jahr bei den Frauen, führt Marie-Therese Ludwig in der Sonderwertung Jahrgang 92 souverän mit 735 Punkten. Gefolgt von ihrer Teamfahrerin Lisa Poller vom RK Endspurt 09 Cottbus mit fast 300 Zählern Rückstand.

Ihren kürzlichen Infekt und den damit verbundenen Trainingsausfall hat sie gut überstanden. „Ich fühle mich wohl, weiß aber auch, dass jetzt anstrengende Wochen auf mich zu kommen. Da bleibt so gut wie keine Zeit zur Kompensation. So liegt zwischen meinem Start bei der Europameisterschaft (16.07.2011) und bei der Thüringen Rundfahrt (18.-24.07.2011) nur ein Tag“, erzählt Marie-Therese Ludwig, die auf den Weg zum Trainingslehrgang im Harz einen Abstecher nach Gera machte, wo die Thüringer Landesmeisterschaften im Bahnradsport gerade voll im Gange waren.

Besonders freut sie sich aber auf ihren Start bei der Internationalen Thüringen Rundfahrt der Frauen, die am 18. Juli in Jena startet und sie auf der 2. Etappe in die Otto-Dix-Stadt Gera führt, wo sie beim SSV Gera 1990 e.V. einst das Radsport-ABC erlernt hatte.

Für die Juniorenweltmeisterschaften im Vorjahr nicht nominiert, wollte Marie-Therese Ludwig schon in ihrem ersten Jahr bei den Frauen zeigen, dass man auf sie zählen kann. Vielleicht hat sie etwas von dem, was sie an Hanka Kupfernagel so schätzt. “Für mich ist sie eine richtige Radfrau, die sich durchsetzen kann und mit viel Cleverness ihre Rennen bestreitet.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige